Carfrogger revolutioniert die Autofolierung

Carfrogger Autofolierung

Carfrogger Autofolierung

Offenbar findet das Auto „Wrapping“ immer mehr Anhänger. Das Straßenbild verändert sich momentan zunehmend, da viele Autos nicht mehr lackiert, sondern mit hochwertiger Folie beklebt werden. Carfrogger zählt in der Szene zu den Vorreitern und bietet Kunden unter Carfrogger.de nun einen umfangreichen Service in der Testphase an. Ab Frühjahr 2013 sollen alle Funktionen der Homepage aktiviert werden.

 

„Car Wrapping“ – eine neue Form der Autofolierung
Erst vergangenes Jahr setzte das ausgefallene Berliner Startup seine Geschäftsidee um. Man könnte meinen, die Technik sei gar nicht so neu, wurden doch schon etliche Jahre zuvor auch Autofenster mit Folie getönt. Dennoch ist das „Wrapping“ in der Automobilszene neu. Die Herausforderung wird nur von wenigen Spezialisten wie Carfrogger beherrscht und die kreative Auto-Vollverklebung soll, so die Geschäftsidee hinter Carfrogger, das Auto schützen und zugleich aufwerten.

Jeder Kunde wird zum Designer – Individualität gewinnt

Carfrogger.de bietet als Alleinstellungsmerkmal zahlreiche Features an, darunter ein kostenfreies Tool zum Gestalten einer individuellen Autofolie. Eine Vielzahl an Automarken und Modellvarianten stehen online bereit, obwohl sich die Homepage noch in der Testphase befindet. Carfrogger.de ermöglicht es dem Kunden, seine Wunschfolie dabei in nur sechs Schritten zu entwerfen. Nach der Wahl einer Basisfarbe können individuelle Cliparts oder Texte kinderleicht auf der Homepage eingefügt werden.

„Wrapping“ als Designwettbewerb
Der offene Umgang mit der neuen Technologie überzeugt. Denn ist einmal der Golf oder die A-Klasse einmal virtuell foliiert, kann das Konzept mit anderen Kunden- Wunschfolien in einen Wettbewerb treten. Durch die Vergabe von Sternchen können die Nutzer sehen, ob ihre Idee gelungen ist. Zwar wird niemand im Forum hart abgestraft, gewisse Farbpatzer erhalten dann nur weniger Sternchen. Mitunter erhalten die Anwender als Jungdesigner viel Lob von der Konkurrenz. In allen Fragen zum Konzept übernimmt Carfrogger.de jedoch auch die gesamte Konzeption.

Für wen eignet sich Carfrogger.de?

Die Designtests können von Studenten, Fotobegeisterten und Fans des „Wrapping“ genutzt werden. Geeignet ist die Homepage jedoch ebenso für interessierte Firmenkunden, die beispielsweise ihre Firmenfahrzeuge nicht mehr kostspielig lackieren lassen wollen. Eine Vollverklebung ist nicht dauerhaft und ein Unternehmen kann im Falle des Verkaufs Schriftzüge und Logos abziehen.

Immer mehr Verwendung findet das „Wrapping“ auch in der gehobenen Klasse. Die hochwertigen Druckverfahren schützen den Fahrzeuglack vor Steinschlägen. Statt eines teuren Airbrushs werden zunehmend auch PS-Boliden und getunte Fahrzeuge verklebt und behalten auch hier im Falle eines Verkaufs ihr ursprüngliches Design unter der Folie bei. Obwohl noch keine genauen Zahlen vorliegen, sollen Vollverklebungen in Basisfarben für Kleinwagen ab 1.000 € erhältlich sein.

Tags: , , März 19th, 2013 Veröffentlicht in Dienstleistungen

Geben Sie einen Kommentar ab.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).