Der neue Hornbach Werbespot für den Frühling 2011

Der neue Werbespot von Hornbach ist gerade erschienen. Dieses Mal nimmt sich der Spot des Themas „Frühling“ und den damit zusammenhängenden Start von neuen Projekten an Haus und Garten.

März 3rd, 2011 | Leave a Comment

Gebäudereiniger: Fast alle Unternehmen zahlen Mitarbeitern Mindestlohn

cc by wikimedia/ TriviaKing

cc by wikimedia/ TriviaKing

Besonders im Handwerk und bei Dienstleistungen kommt es häufiger zu Schwarzarbeit und vor allem zu Lohndumping. Um Letzterem vorzubeugen wurden in einigen Bereichen Mindestlöhne eingeführt, die sich nun offenbar bewährt haben.

Seit Januar bekommt die unterste Lohngruppe der Gebäudereiniger-Branche beispielsweise 8,55 Euro im Westen und 7 Euro im Osten. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit lässt nach neuesten Prüfungen verlauten, dass 90% der kontrollierten Firmen im Gebäudereiniger-Handwerk ihren Beschäftigten den Mindestlohn zahlen.

Gegen die restlichen „schwarzen Schafe“ müsse noch verstärkter vorgegangen werden. Besonders positiv wurde allgemein die Einführung des Mindestlohns gewertet, was sich so manch einer in der Politik vielleicht zu Herzen nehmen sollte.

Februar 3rd, 2011 | Leave a Comment

Bäcker verklagen Aldi

Brot by flickr, kochtopfSchon seit längerem ist das sogenannte „Backwerk“ beim Discounter richtigen Bäckern ein Dorn im Auge. Seit einigen Monaten wirbt Aldi Süd nun auch noch mit dem Slogan „ Den ganzen Tag frisches Brot und frische Brötchen“. Dies ging nun zu weit und das Bäckerhandwerk verklagt den Discounter.

Aldi Süd hat etliche Filialen mit einem Ofen ausgestattet, der in den Augen des Marktes eine „technische Innovation“ darstellt und einen Backvorgang über den gesamten Tag verteilt möglich macht.

Die Bäcker werfen Aldi jedoch vor, dass die Brote und Brötchen bereits fertig sind und in dem Ofen nur noch gebräunt werden. Die Kunden würden also keine frische Ware bekommen, was richtige Bäcker enorm stört.

Zudem verwende Aldi aus Ersparnisgründen einen viel zu geringen Roggenanteil im Roggenmischbrot. Mindestens 50% Roggen sind vorgeschrieben, Aldi verwendet leidglich 34%, worunter die Qualität des Brotes erheblich leide.

Mal sehen, wer sich in diesem Streit am Ende durchsetzt…

Juli 22nd, 2010 | Leave a Comment

Schufa: Bald auch Auskunft über Unternehmen

Konnten bisher bei der Schufa Kreditgeber nur Informationen über Privatpersonen erfragen, soll dies in Zukunft auch für Unternehmen möglich sein. Der Grund dafür sei, dass die meisten Unternehmen in Deutschland Kleinunternehmen sind, bei denen die Bonität stark vom Inhaber abhängig ist.

Durch die Auskuft der Schufa sollen alle Personen mit berechtigtem Interesse sich eine erste Einschätzung über das Unternehmen machen können. Personen mit berechtigtem Interesse sind zum Beispiel Lieferanten, Kreditgeber, Kunden, aber auch potentielle Mitarbeiter, was garantiert nicht bei allen Unternehmen auf Gegenliebe stoßen wird.

Die Kreditwürdigkeit der Unternehmen solle zudem noch mit Beurteilungen aus dem regionalen Umfeld und der Geschäftsbeziehungen angereichert werden. Also, ziemlich tiefe Einblicke für fast alle…

Juli 15th, 2010 | Leave a Comment

ELENA wird ausgeweitet – Kritik wächst

Heute am 1. Juli erreicht der Elektronische Entgeltnachweis, kurz ELENA, eine neue Stufe, denn ab heute sind Arbeitgeber dazu verpflichtet neben den digitalen Einkommensnachweisen auch ziemlich sensible Daten für jeden Mitarbeiter zu melden.

U.a. müssen sensible Daten zur Kündigung eingetragen werden: Wann endete das Arbeitsverhältnis? Wie? Wer hat gekündigt? Wie wurde die Kündigung zugestellt? Basiert die Entlassung auf vertragswidrigem Verhalten? Wenn ja, was war der Grund? Gab es vorher Abmahnungen?

Auf all diese Daten können dann zukünftige Arbeitgeber und auch Ämter zugreifen. Offiziell heißt es, es solle dem Bürokratieabbau dienen. Doch Datenschützer sind hier skeptisch, da hier massiv in die Persönlichkeitsrechte der Arbeitnehmer eingegriffen wird. Ab 2012 dienen diese Daten übrigens auch zur Berechnung des Arbeitslosengelds, d.h. wer Probleme im Job hatte, kann auch mit weniger Leistungen rechnen. Etliche Betriebe, darunter auch viele aus Handwerk und Dienstleistung sprechen sich erneut gegen ELENA aus.

Juli 1st, 2010 | Leave a Comment

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).