Holzfenster – So flexibel ist der Baustoff

Holzfenster | Foto: Sorpetaler

Holzfenster | Foto: Sorpetaler

Wer einen Neubau plant, renovieren möchte oder sein vorhandenes Haus durch weitere Fenster verschönern möchte, muss sich zunächst mit der Wahl der Materialien auseinandersetzen. Dafür vergleicht man am besten die zwei gängigen Arten von Fenstern. Einerseits werden Kunststofffenster verbaut und andererseits gibt es die Holzfenster. Kunststofffenster sind im niedrigen Preissegment vertreten, schädigen dafür aber auch deutlich mehr die Umwelt. Für Holzfenster müssen keine chemischen Stoffe verwendet werden, um den Baustoff wetterfest zu machen. Dafür sind sie auch etwas kostspieliger. Sämtliche Rückstände, die bei der Herstellung anfallen sind, wie der Baustoff selbst, recycelbar. Ein Nachteil von Holzfenstern ist, dass sie relativ pflegeintensiv sind und mehrfach gestrichen werden sollten, da die Oberfläche der Fenster im Durchschnitt je nach Wetterlage 5 Jahre hält. Dafür sind Holzfenster wiederum sehr langlebig und müssen selten ausgetauscht werden. Außerdem ist der Verzug minimal, denn Holz passt sich den wechselnden Temperaturen sehr gut an. Langfristig wird man seine Kreativität besser an Holzfenstern verwirklichen können, denn neue Farbe oder Griffe lassen sich problemlos auftragen, während Kunststofffenster aufwändig neu lackiert werden müssen.

Isolierungen und Gestaltung
Langfristig kann mit einem Holzfenster richtig gespart werden. Der natürliche Baustoff eignet sich hervorragend, um Energiekosten zu reduzieren und zur guten Isolierung des Hauses beizutragen. Ein Holzfenster vermindert außerdem den Treibhauseffekt, denn die dafür angepflanzten Bäume binden Kohlendioxid. Holz hat einen weiteren Vorteil gegenüber Kunststoff. Es dauert wesentlich länger bis es im Brandfall verbrennt. Dieser Fakt macht ein Holzfenster gerade für Familien interessant. Auch in der Gestaltung eines Holzfenstern kann man sich frei entfalten. Ob Erkerfenster, Dachluke, Bullauge, oder Maßanfertigung, aus Holz lässt sich nahezu jede Art von Fenster herstellen. Wer das Holz nicht streichen möchte, aber dennoch eine besondere Farbe haben möchte, kann auf Teakholz, Mahagoni, Kirsche und viele andere Sorten zurückgreifen. Sie bieten eine gleichmäßige natürliche Färbung und haben wenig Astlöcher, welche die Qualität des Holzes beeinträchtigen können. Holz kann im Gegensatz zu Kunststoff außerdem das Wohlbefinden steigern, da es Behaglichkeit und Geborgenheit vermittelt. Wie alle lebendigen Werkstoffe gehört auch Holz zu den ältesten Materialien der Welt, in denen der Mensch bereits vor tausenden Jahren lebte.

Februar 7th, 2016 | Leave a Comment

Der neue Fensterreiniger WV 50 Plus von Kärcher

Dank seiner äußerst kompakten Abmessungen von nur 130x90x355mm ist der Kärcher WV 50 Fenstersauger nicht nur handlich, sondern lässt sich auch gut transportieren und lagern.

Dank seinem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku bietet der Fensterreiniger WV 50 Plus eine effektive Reinigungsdauer mit einer Akkulaufzeit von rund 20 Minuten, was 40 – 60 qm bzw. 20 Fenstern entspricht. Um das Akku vollständig zu laden, fällt eine Akkuladezeit von 2 Stunden an.

 


Kärcher WV 50 Fenstersauger

 

Auf Grund der innovativen ”Wasserabsaugung” des neuen Fenstersaugers WV 50 plus ist es ohne großen Aufwand möglich streifenfrei und hygienisch zu Arbeiten, da heruntertropfendes Schmutzwasser sofort eingesaugt wird. Neben Fensterscheiben ist der Fenstersauger WV 50 plus außerdem das ideale Reinungsgerät für andere glatten Oberflächen wie z.B. Fliesen, Glas oder Spiegel. Außerdem lässt sich der 100 ml große Schmutzwasserbehälter einfach und schnell entleeren.

Um eine optimale Reinigung zu gewährleisten, sind im Lieferumfang neben dem Gerät, der 20mm breiten Absaugdüse, dem Lithium-Ionen-Akku sowie einem Ladegerät noch eine 20 ml Flasche Glasreiniger-Konzentrat, eine Sprühflasche mit Mikrofaserwischer sowie ein Wischeraufsatz enthalten.

Um den Fenstersauger WV 50 Plus ausgiebig im eigenen Haus oder Garten zu testen, bietet Kärcher die Möglichkeit das Gerät an einem 25 Stunden Tag zu testen. Weitere Informationen zu dieser Aktion sowie allgemeine Informationen rund um den Fensterreiniger WV 50 Plus sowie andere Produkte der Firma Kärcher findet man auf www.kaercher.de oder www.facebook.com/Kaercher.Germany

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Produkt hält was es verspricht und ich begeistert davon bin wie schnell und einfach ich damit die Terrassenscheiben meines Hauses im Vergleich zum herkömmlichen Weg reinigen konnte. Es gab weder Streifen af der Scheibe noch Flecken von tropfendem Wasser aus dem Boden. Dank seines leichten Gewichts war es auch kein Problem mit dem Fensterreiniger WV 50 Plus über längere Zeit über Kopf zu arbeiten. Dieses Produkt kann ich nur empfehlen.

März 11th, 2013 | Leave a Comment

Rohr frei mit dem neuen Drano Profi-Power-Set!

Was für eine Horror-Vorstellung: Im Haus befindet sich nur eine Spüle und ausgerechnet deren Abfluss ist verstopft! Nun heißt es schnell handeln und das Rohr wieder freimachen, aber wie? Mit einem Stab nachstopfen? Besser nicht, denn dies kann dazu führen, dass die Verstopfung sich noch verdichtet. Gerade wenn die üblichen Hausmittel nicht mehr helfen, kommt vom Rohrprofi Drano®  das neue Drano Profi-Power-Set mit seinem 46cm langen Flexi-Stab zum Einsatz.

Dieser sorgt dafür, dass der kraftvolle Rohrreinigerin Gelform genau dort, wo die Verstopfung sich befindet, hingelangt, um sie als Erstes zu lockern und den Stau im zweiten Schritt komplett aufzulösen. Dies funktioniert bei allen im Haus befindlichen Rohren, egal ob es sich um Metallrohre handelt oder ob sie aus Plastik oder PVC bestehen. Auch wenn das Drano Profi-Power-Set jede noch so hartnäckige Verstopfung lösen kann, greift es doch keine der genannten Rohrarten an!

In der Handhabung ist es außerdem kinderleicht: Einfach den biegsamen Flexi-Stab, der übrigens eine einzigartige Hakenform hat, soweit in den verstopften Abfluss einführen, bis ein Widerstand spürbar wird. Nach der Entsorgung des Flexi-Stabes heißt es Feuer frei für das kraftvolle Profi-Gel. Eine kurze Zeit einwirken ­lassen und dann nachspülen. Siehe da, die Verstopfung hat sich aufgelöst und mit ihr auch die lästigen Gerüche! Selbst in schwer zugängliche Rohrpassagen kann so das Power-Gel gebracht werden, ohne dass das Rohr dabei in irgendeiner Form beschädigt wird. Aber das Drano® Profi-Power-Set hat noch einen weiteren Vorteil, denn sein Preis von unter vier Euro liegt meist deutlich unter dem Preis von Produkten aus dem Baumarkt.

Da sich Drano® absolut sicher ist, dass sein Profi-Power-Set selbst hartnäckige Verstopfungen im Rohr schon bei der ersten Anwendung löst, gibt das Unternehmen auf sein Produkt eine ­Geld zurück Garantie! Dies bedeutet, dass jeder Kunde, der mit dem Ergebnis nicht hundertprozentig zufrieden ist, den vollen Kaufpreis zurückerstattet bekommt.

Juli 27th, 2012 | Leave a Comment

Wie findet man ein gutes Pflegeheim?

Pflegeheim Pottendorf

Pflegeheim Pottendorf - flickr/Werner Faymann

Nicht selten passiert es, dass Menschen im Laufe ihres Lebens pflegebedürftig werden. Pflegeheime mit geschultem Personal finden sich in jeder größeren Stadt, um Hilfsbedürftigen den Lebensabend lebenswert zu gestalten. Doch wie findet man ein gutes und geeignetes Pflegeheim für die individuellen Bedürfnisse seiner Liebsten? Immerhin führen viele Wege nach Rom.

Eine der besten Möglichkeiten ist es, sich das Pflegeheim persönlich anzuschauen. Bei dieser Gelegenheit, kann sofort mit dem Personal und wohlmöglich auch mit der Leitung oder Bewohnern der Einrichtung gesprochen werden, um so alle notwendigen Fragen zu klären. Dazu können Zimmer und Ausstattung besichtig werden und natürlich die Lage des Pflegeheims, auch im Hinblick auf die Anbindung an Einkaufsmöglichkeiten und Infrastruktur. Selbstverständlich stehen auch die behandelnden Ärzte oder das Krankenhaus beratend zur Seite, oder man holt Erkundigungen bei Freunden und Bekannten mit Insidertipps ein. Diese Empfehlungen haben den Vorteil, dass man sich vorinformiert an dieses Pflegeheim wenden kann, ohne lange suchen zu müssen. Beim Besuch eines Pflegeheims sollten unbedingt drauf geachtet werden, dass an den Türen die Namen der Bewohner zu finden sind. Zudem sollte bei Demenz oder Alzheimer auf ein kleines, familiäres Pflegeheim geachtet werden, da sich hier diese Menschen leichter zu Recht finden. Zumindest sollte die Abteilung übersichtlich, häuslich und familiär in Aussehen, Einrichtung und Pflegeteam-Zusammensetzung sein. Besonders der Umgang mit den Hilfsbedürftigen und untereinander im Pflegeteam ist ausschlaggebend für das Wohlbefinden der Bewohner.

Eine weitere Möglichkeit, die sich immer weiter im Ausbau befindet, ist, einen Pflegestützpunkt der Region aufzusuchen. Die kompetenten Mitarbeiter dort unterstützen nicht nur bei der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim, sondern helfen auch bei den bürokratischen Hürden und erklären allgemeinverständlich medizinische Diagnosen und Hintergründe.

Die dritte Möglichkeit bietet das Internet. Größere Pflegeheime haben oft eine eigene Homepage mit Bildern der Anlage, der Zimmer und oft auch vom Personal, sowie Informations-Texten über das Heim. Auch sollte man die Chance nutzen, auf der Seite www.Seniorplace.de nach dem besten Pflegeheim zu suchen. Solche Seiten (Google findet noch mehr) fördern nicht selten das geeignete Heim am Wunschort zu Tage. Oft bieten die jeweiligen Seitenbetreiber eine kostenlose Informations- und Beratungs-Hotline an, um dringende Fragen schnell zu beantworten. Auf der übersichtlich gestalteten Seite Seniorplace findet man zudem eine Liste mit Links zu den genannten Heimen und auf einer Karte die quantitative Zuordnung dieser auf die jeweiligen Bundesländer. Klickt man auf ein Bundesland, so finden sich dort Informationen über die Region und weiter unten die Städte. Schnelles Suchen und Finden garantiert.

September 17th, 2011 | Leave a Comment

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).