Simon Gosejohann ist „die linke Hand des Handwerks“

Bild: handwerk.de/ Emanuela Danielewicz

Bild: handwerk.de/ Emanuela Danielewicz

Bereits durch die Image-Kampagne „Das Handwerk – Die Wirtschaftsmacht von nebenan“ versuchte das deutsche Handwerk sein Image aufzubessern, was teilweise auch gelang. Zumindest bekam sie einige Preise. Ab März diesen Jahres will man wieder überzeugen und an die alten Erfolge anknüpfen.

Dafür wurde der Comedian und Moderator Simon Gosejohann verpflichtet. In zehn Imagefilmen wird er nach und nach Handwerksberufe vorstellen und will damit Jugendliche für handwerkliche Berufe begeistern.

Gedreht wurde nicht im Studio, so dass neben Gosejohann mit seiner typischen Art vor allem die echten Handwerker selbst im Fokus stehen. Die ersten drei Filme sind bereits abgedreht und stellen die Berufe Fotograf, Bäcker und Orthopädiemechaniker vor. Die Filme mit dem Titel „Simon – die linke Hand des Handwerks“ gibt es ab dem 17. März auf handwerk.de zu sehen.

Februar 24th, 2011 | Kommentieren

Die 10 besten Apps für Heimwerker

MyHammer App

MyHammer App

Sind Sie auch auf der Suche nach nützlicher Apps für die nächste Ausbesserung am Haus? Dann werfen Sie einen Blick auf die folgenden zehn Apps für iPhone, iPod, iPad und & Co. , die Ihnen genau dabei helfen können.

 

iHandy Schreiner App
Die iHandy Schreiner App ist das ideale Werkzeug für jeden Heimwerker, dem sauber gezogenen Linien und professionelle Resultate wichtig sind. Dieses App ersetzt viele der üblichen und gewöhnlichen Werkzeuge, die für Gelegenheitsarbeiten am Haus gebraucht werden. Dazu zählen das Senkblei um vertikale Ebenen zu bestimmen, eine Wasserwaage für die Messung horizontaler Ebenen und viele weitere mit kalkulatorischen Funktionen.
Obwohl dieses App viele der zumeist archaischen und doch erschwinglichen Werkzeuge im Werkzeugkasten ersetzt, ist sie ein großer Platzsparer. Wenn sie zu Beginn richtig kalibriert wird, liefert die App äußerst präzise Ergebnisse. Und dabei liegt der Anschaffungspreis mit 1,59€ unter dem jeglicher anderer bekannten Werkzeuge.

Color Snap App
Wenn ein gewöhnlicher Anstrich in der Wohnung oder woanders ansteht, ist die Color Snap App sehr nützlich. Mit diesem kleinen Werkzeug kann ganz einfach die richtige Farbe für das Projekt ausgewählt werden. Sie ist sehr zeitsparend, da sie die endlose Farbsuche im Baumarkt erspart. Man muss lediglich ein Objekt in der Wunschfarbe fotografieren und die App liefert sofort die ähnlichsten Wandfarben aus der Sherwin-Williams Farbserie. Die App kostenlos herunterzuladen.

HandyMan Sidekick App
Eines der schwierigsten Dinge, denen sich ein Heimwerker gegenübersieht, ist das genaue Vorausplanen der für das Projekt benötigten Materialmengen. Die HandyMan Sidekick App ist ein multifunktionaler Zahlenfresser, der einen leistungsfähigen Rechner beinhaltet, um Projekte wie Tapezieren, Malen, Fliesen und Gärtnern zu meistern. Die App benötigt nur einige Angaben zum anstehenden Projekt, um alle notwendigen und sehr exakten Daten zu liefern. So wird abermals Zeit, aber auch der Geld gespart. Denn durch die genaue Berechnung der benötigten Mengen, wird Verschnitt reduziert und so keine Fliese und kein Eimer Farbe mehr verschwendet. Für nur 1,59€ erhalten Sie eine App, die sich schnell amortisieren sollte.

I.D. Wood App
Wie verschieden und variantenreich Holz ist, ist jedem bekannt. Dass die einzelnen Holzarten dabei auch viele verschiedene Eigenheiten besitzen, wissen zwar aber ebenfalls viele, respektieren aber längst nicht alle, was dazu führt, dass bei der Holzbe- oder verarbeitung schnell mal was schiefgeht. In dieser Beziehung vorbeugend arbeitet die I.D Wood App, die die verwendete Holzart identifiziert, eine Beschreibung der Holzeigenschaften liefert und die bevorzugten Verwendungszwecke nennt. Weiterhin beinhaltet sie eine 160 Farben umfassende Bibliothek, die designberatend hilft. Die App weiß ebenfalls welche Schneidetechniken am besten zu jeder Holzart passen und kann an dieser Stelle ebenfalls hilfreich sein. Die App ist für 3,99€ erhältlich.

DIY Concrete (Metrical / Imperial) App
Diese App ähnelt der oben beschriebenen HandyMan Sidekick App. Auch die DIY Concrete App berechnet nach der Eingabe von einigen Daten benötigte Mengen an Baumaterial, Wandfarbe und allem anderen, was gerade ansteht. Ein ungefährer Kostvoranschlag wird ebenfalls angezeigt. Die DIY Concrete App gibt es mit metrischen (Version Metrical) oder mit imperialen Angaben (Version Imperial), wobei man vor dem Download zwischen diesen beiden Versionen wählen kann. Die App kostet 1,59€-

Real Tools App
Die Real Tools App gleicht der bereits beschriebenen iHandy Schreiner App, nur ist sie mit 18 angebotenen Werkezeugen noch umfangreicher. Integriert sind unter anderem eine Wasserwaage, ein Senkblei und ein Lineal. Als Extras beinhaltet die App eine Taschenlampenfunktion und ein virtuelles Maßband. Insgesamt ersetzt die App laut Hersteller Werkzeuge im Wert von fast 900 €, ist also für 1,59€ Kosten ein wahres Schnäppchen.

Gardening Tool Kit App
Für den fleißigen Handwerker, der sich auch noch um den Garten kümmert, ist die Gardening Tool Kit App ein hilfreiches Mittel. Diese App bietet alle möglichen Arten von Informationen und Ratschlägen zum Einpflanzen und zur allgemeinen Pflege von über 800 verschiedenen Gräsern, Gemüsesorten und Blumen. Weiterhin sind Hilfestellungen beinhaltet, die beschreiben, welche Pflanze sich in welcher Umgebung am wohlsten fühlt. Außerdem gibt sie Tipps und Ratschläge bei der allgemeinen Gartenpflege um bestmögliche Erträge und Ergebnisse zu erzielen. Auch diese App ist ihre Downloadkosten von 2,99€ definitiv wert.

Home Depot App
Diese App hilft bei der Inventarerfassung und -aufstockung rund zum Thema Arbeitsmaterialien. Home Depot kann Preisvergleiche durchführen und ermöglicht es weiterhin fehlende Materialien mit nur einem Klick zu bestellen.
Da die App in Deutschland leider nicht verfügbar ist, können wir Ihnen an dieser Stelle keine Preisangabe bieten. Wer dennoch interessiert ist, dem empfehlen wir einen Besuch von homedepot.com
Bestimmt kommen bald auch die ersten vergleichbaren Apps von deutschen Baumärkten in den App-Store.

Task This App
So wichtig Werkzeuge für den Heimwerker sind, so wichtig ist auch eine gute Zeitplanung bzw. das Projektmanagement. Hierbei kann die Task This App helfen. Diese App kann mit task-this.com synchronisiert werden und steht dem Heimwerker mit vielen Optionen zur Seite, wie zum Beispiel einem Kalender, Checklisten, Einkaufslisten und Deadlines mit automatischen Erinnerungsfunktionen. Mit der Benutzung dieser App hält man vom ersten Projekt-Schritt bis hin zur Fertigstellung alles Zeitliche in der Hand. Und das sogar kostenlos.

MyHammer App
Wenn man doch keine Zeit hat, selbst Hand anzulegen, oder einfach nur etwas Hilfe braucht, ist die kostenlos MyHammer App genau das richtige. Mit dieser App lassen sich in sehr kurzer Zeit, geeignete Handwerker finden. Man braucht nur eine kurze Ausschreibung auf der Plattform einzustellen, in der man angibt, um was für eine Arbeit es sich handelt, wann und wo diese ausgeführt werden soll und in welchem Preisrahmen sie sich bewegt. In Folge melden sich interessierte Handwerker mit Preisvorschlägen aus denen man sich den geeignetsten aussuchen kann.

Februar 23rd, 2011 | Kommentieren

Praktiker: Baumarkt startet Kunden-Offensive

cc by flickr/ ToShU

cc by flickr/ ToShU

In den letzten Wochen haben wir ja bereits mehrfach an dieser Stelle berichtet, dass die Baumarktkette-Praktiker momentan ihr Konzept an einigen Ecken grundlegend ändert. Heute startet der neue Onlineshop und eine große Kampagne mit Boris Becker ist geplant. Doch das ist längst noch nicht alles.

Wieder einmal verabschiedet sich Praktiker von seinem „20 Prozent auf alles“ Werbeversprechen, dieses Mal soll es jedoch wohl ein endgültiger Schritt sein. Man möchte sich nicht mehr nur durch den Preis definieren, sondern besonders in Sachen Service und Kundenzufriedenheit punkten.

So sollen sich auch die Märkte selbst ändern: Der Praktiker-Baumarkt wird so umstrukturiert, dass er übersichtlicher ist. Waren sollen besonders schnell zu finden sein und vor allem einfacher Preise zugeordnet werden können. In diesem Zusammenhang wird auch die mittelpreisige hauseigene Marke „Praktiker“ eingeführt. Zudem gibt es an den Einkaufswagen elektronische Hilfestellungen und am Eingang findet man einen Kundenlotsen, der einem bei der Orientierung zur Hand geht.

Na, da sind wir doch mal auf den „neuen“ Praktiker gespannt!

Februar 17th, 2011 | Kommentieren

Gummistiefel – mehr als nur wetterfest

Hunter Boots

Hunter Boots

Seit Kate Moss sie 2005 zum Glastonbury Festival getragen hat, sind sie wieder in – die Gummistiefel. Zum stylishen Outfit braucht auch 2011 niemand mit nassen Füßen herumlaufen. Die jägergrünen oder signalgelben Zeiten haben die praktischen Regenschützer seitdem hinter sich gelassen. Florale Muster und auffällige Farben sind auch dieses Jahr nicht nur beim Herbstspaziergang, sondern ebenso in der City zu sehen. Ergänzt werden sie jetzt durch so schicke Details wie Schnürungen, Schnallen oder Pelzränder.

 

Die klassischen Labels
Burberry setzt 2011 natürlich auf das bekannte Tartanmuster, bietet aber auch ganz edles Gummischuhwerk mit schwarzem oder blauem Lackfinish und Wappenemblem am Schaft. Wer ein bisschen mehr haben will, verzichtet auf das Wappen und nimmt stattdessen das breite Schaftband mit der auffälligen Militärmedaille. Auch Aigle setzt neben den bunten Polka Dots und dem eigenen Logo-Design auf den Uni-Look, aber dafür natürlich mit kräftigen Farben. Die bringt sogar der Traditionshersteller Le Chameau ins Spiel und präsentiert in leuchtendem Himbeerrot sein edles Highlight, das nur auf Vorbestellung zu bekommen ist. Hunter setzt auf Prägung und so begegnet man auch dem eleganten Gummistiefel in Kroko-Optik zum City-Outfit.

Die Quereinsteiger
Andere Modelabels sind da mutiger und breiten die ganze Musterpalette aus. Bei Hilfinger geben sich Keith Harings Strichmännchen die Hand, Ed Hardy wird in dieser Saison auch mit der gewohnten Farbenpracht und Detailfreude die Stimmung bei Regenwetter aufhellen. Erlaubt ist eigentlich, was gefällt – jedes Muster, jede Farbe und auch verschiedene Längen und Absatzhöhen. Daneben wird aber auch das Angebot der dunklen Bikerstiefel immer größer. Kaum noch von seinen Vorbildern zu unterscheiden kommt der Gummistiefel in mattem Schwarz daher und begeistert durch die aufwendigen Details wie Schnallen und Strass.

Wer sich also vorher noch nicht zu Gummistiefeln entschließen konnte, sollte es vielleicht jetzt. Die Designer haben den Spaß an den trendigen Stiefeln nämlich noch lange nicht verloren. Und warum soll man bei der Gartenarbeit der auf der Baustelle nicht auch mal richtig modisch aussehen?

Februar 13th, 2011 | Kommentieren

Möbel auf Maß fertigen lassen

Holzbett

Holzbett

Die Grundlage für eine erholsame Nacht ohne jegliche Überraschungen ist in jedem Fall das richtige Bett. Ein Bettgestell besteht zunächst aus dem Rahmen, dann aus dem Lattenrost und schließlich aus einer Matratze. Diese Dinge bilden zusammen das Bett. Im Schlafzimmer ist das Bett das zentrale Möbelstück – daher gehört das richtige Modell, das auch zu den restlichen Möbeln passt, in jedem Fall dazu. Man findet Betten heutzutage in allen Farben, Formen und Größen. Es gibt Einzelbetten, Doppelbetten und sogar runde Betten.

Die klassischen Maße fürdas Einzelbett sind entweder 90 x 200 cm oder 100 x 200 cm. Für durchschnittlich schwere und große Menschen, die alleine schlafen, reicht dies auch sicherlich vollkommen aus.

Das am meisten vorkommende Maß für ein Doppelbett ist 180 x 200 cm. Wenn es im Schlafzimmer weniger Platz gibt, so kann man auch ein bett mit den Maßen 160 x 200 cm zurück. ISt der Raum dagegen groß, spricht nichts dagegen, sich für ein Bett mit dem Format 200 x 200 cm zu entscheiden. Viel Platz für jeden ist somit in jedem Fall garantiert.

Das typische Zwischenmaß ist das Maß 140 x 200 cm. Bei Singles und vor allem der jugnen Generation ist dieses Maß besonders beliebt, da man sowohl alleine als auch mit jemand anderem im Bett schlafen kann. Alleine hat man hier in jedem Fall sehr viel Platz.

Wer sich etwas besonderes gönnen will, greift aber auf die Hilfe eines Tischlers zurück. Möbeltischler können einem ganz nach den eigenen Geschmack und nach den Besonderheiten des Raumes den ganz persönlichen Traum vom Einzelstück erfüllen.

Natürlich spielt auch das Design eine Rolle. 2011 sind besonders schlichte, puristisch gestaltete Betten sehr modern, die sich ganz einfach in den Raum mit einbringen, ohne zu klobig zu wirken. Hier kann man wiederum aus vielen Farben, Größen und Stilen wählen – wofür man sich entscheidet, bleibt einem selbst überlassen.

Februar 11th, 2011 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).