Steht Praktiker vor dem Aus?

cc by wikimedia/ A.Savin

cc by wikimedia/ A.Savin

Schon mehrfach haben wir an dieser Stelle darüber berichtet, dass die Baumarktkette Praktiker finanziell nicht gerade gut dasteht. Während alle anderen Baumärkte in Deutschland vom Aufschwung profitiert haben, rutscht Praktiker immer weiter in die roten Zahlen. Experten sprechen jetzt sogar in Interviews darüber, dass wohl eine Zerschlagung für die Kette die einzige Chance wäre.

Praktiker hat sich in den letzten Jahren ein gewisses Billig-Image unter den Kunden erarbeitet. Berühmt ist die Aktion „20 Prozent auf alles“, die es inzwischen nicht mehr gibt. So ist Praktiker den Kunden jedoch offenbar mehr als eine Art Ramsch-Baumarkt in Erinnerung geblieben. Praktiker hat eindeutig die aktuelle Trendwende verschlafen.

Setzten alle anderen Baumärkte schon in den vergangenen Jahren nach und nach vor allem auf Qualität und Service sowie einen Einstieg in den Online-Bereich, hat Praktiker dies erst viel zu spät eingeführt. Jetzt bekommt die Kette offenbar die Quittung. Die Zahlen sollen so schlecht stehen, dass so manch einer das Ende des Unternehmens schon besiegelt sieht. Nur die Tochter-Kette Max Bahr hat in den Augen von manchen noch Chancen, ebenso kleinere, regionale Praktiker-Filialen. Nun ja, sehen wir also was die Zukunft bringt…

August 25th, 2011 | Kommentieren

Mangelhafte Materialien: Baumarkt-Kunden bekommen mehr Rechte

cc by flickr/ Hotel Domspitzen Köln

cc by flickr/ Hotel Domspitzen Köln

So manch einer hat dies schon einmal erlebt. Für den Hausbau oder die eigenen Renovierungsarbeiten hat man sich teuer im Baumarkt oder online Material gekauft. Dieses wird vom Handwerker eingebaut und schon nach wenigen Wochen zeigen sich die ersten Mängel: Die Farbe bröckelt, die Beschichtung geht usw.

Trifft den Handwerker nicht die Schuld, dann konnten sich Kunden bisher nur den Wert der Ware ersetzen lassen. Die Kosten für das Herausreißen und den Wiedereinbau mussten sie selbst tragen. Der Europäische Gerichtshof sah dies nun anders und hat in einem aktuellen Urteil die Rechte der Baumarkt-Kunden gestärkt.

Demnach müssen Baumärkte oder Onlinehändler nicht mehr nur mangelhafte Ware umtauschen, sondern auch für die Folgekosten aufkommen. Für die Richter sei nur so ein umfangreicher Verbraucherschutz gewährleistet. Verbraucherschützer begrüßten dementsprechend das Urteil und rieten Kunden sich bei Reklamationen darauf zu berufen und sich nicht abwimmeln zu lassen.

August 18th, 2011 | Kommentieren

Neuer Hornbach-Spot: Eine Riesennuss bringt Veränderung

Im Gegensatz zu anderen Baumarkt-Ketten waren die Spots von Hornbach schon immer ein wenig anders und eigen. Sie fallen meist durch tolle Einfälle und viel Skurrilität auf. Auch der neue Spot, der den Menschenturm aus Handwerkern ablöst, wird garantiert wieder polarisieren.

In dem neuen Spot von Hornbach haben die Menschen eines Dorfes verlernt, ihre Hände zu benutzen. Doch eines Tages fällt eine riesige Nuss vom Himmel, bei der sich später zeigt, dass sie mit Werkzeug gefüllt ist. So lernen die Menschen ihr Dorf wieder zu renovieren und ihr Leben zu verbessern.

Die Kampagne läuft unter dem Motto „Jede Veränderung braucht ihren Anfang“ und kommt gewohnt skurril daher. Gleichzeitig entdeckt man in diesem aktuellen Clip auch viele lustige und liebevolle Ideen und Details. Mal wieder ein echter Hornbach-Spot, der sich positiv von der sonstigen Werbelandschaft abhebt. Verantwortlich war übrigens wie schon öfter für Hornbach die Berliner Agentur Heimat.

August 11th, 2011 | Kommentieren

Umzug – einfach und ohne Stress

Umziehen

Umziehen

Egal ob Sie mit einem Unternehmen oder in eigener Regie umziehen, es gibt immer viele Kleinigkeiten zu beachten, die einem das Leben und den Umzug schwer machen können. Gründliche Planung und Vorbereitung sind der Anfang eines jeden Umzugs, denn Überraschungen gilt es zu vermeiden.

Bevor gepackt wird, ist eine ausreichende Anzahl Umzugskisten zu besorgen. Umzugskartons erhält man entweder vom Umzugsunternehmen, von Freunden oder man kauft sie im Baumarkt. Kartons kann man nie genug haben, verkaufen lassen sie sich nach dem Umzug wieder auf dem Flohmarkt oder bei Umzüge Kleinanzeigen, wo man im Übrigen auch Umzugshelfer recht schnell und günstig findet. Ein weiterer wichtiger Schritt ist ausmisten. In Schränken, Keller und Speicher findet man eine Vielzahl an Dingen, die man nicht mehr benötigt oder mitschleppen will. Auch wenn der Abschied manchmal schwerfällt, es lohnt sich um Platz und Gewicht zu sparen.

Wenn es soweit ist die Kartons zu füllen, halten Sie genug Verpackungsmaterial und Klebeband bereit. Eine deutliche Beschriftung der Kartons hilft dabei, diese in der neuen Wohnung direkt in die richtigen Räume zu tragen. Es ist auch sehr hilfreich für jeden Karton oder jede Kiste ein kurzes Inhaltsverzeichnis in Stichworten anzulegen. Danach kann man beim Auspacken Prioritäten setzen und nicht so dringend benötigte Dinge noch ein paar Tage stehen lassen, farbige Sticker erfüllen den gleichen Zweck.

Wichtig zu wissen ist auch, welchen Raum man zuletzt bzw. zuerst nutzt. Wird der Umzug an einem Tag durchgeführt, ist normalerweise das Bett das Möbelstück, das als erstes aufgebaut wird, denn die erste Nacht auf einer Luftmatraze ist kein gelungener Anfang. Der wichtigste Karton ist der, der die notwendigsten Gegenstände für einen sofortigen Neustart enthält. Dieser Karton sollte immer greifbar sein und ein Starterset enthalten mit Geschirr, Besteck, Wasserkocher, Handtüchern, Toilettenartikeln usw., Dinge die man immer und sofort benötigt. Die Werkzeugkiste gehört ebenso dazu.

Für alle Ab- und Ummeldungen von Lastschriften und Einzugsermächtigungen ist jede Bank gerne behilflich. Eine Tabelle, die Übersicht über den regelmäßigen Zahlungsverkehr gibt, kann als Checkliste dienen und sollte sorgfältig angelegt werden. Telefon, Strom, Wasser, Post, Auto sind nur einige Posten der Checkliste.

Getränke und Verpflegung für alle Helfer erhalten die gute Laune und verleihen Kräfte damit jeder Umzug ohne Stress erfolgen kann.

August 11th, 2011 | Kommentieren

Die eigene Wohlfühloase im heimischen Garten

Wenn man einen eigenen Garten besitzt, dann will man natürlich auch, dass dieser besonders schön ist und zur Erholung einlädt. Denn was gibt es schöneres, als eine eigene kleine Wohlfühloase zu besitzen, in der man sich bei gutem Wetter immer entspannen und erholen kann.

Will man also seinen Garten in eine Wohlfühloase aus seinem Garten machen, so hat man dafür die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Ein Gartenteich im Garten ist zum Beispiel ein toller Hingucker und wenn man ihn mit den richtigen Fischen belebt, kann man sich herrlich entspannt in den Garten setzen und seinen Gartenteich beobachten. Natürlich bietet ein Garten mit ausreichender Grünfläche auch immer die Möglichkeit sich einen Swimmingpool bauen zu lassen, möchte man schwimmen und Gartenteich im Garten verbinden, so bietet es sich an, sich einen Schwimmteich in den Garten bauen zu lassen. Doch auch andere Dinge können dazu verhelfen einen tollen Garten zu zaubern.

Wer gerne und viel mit Gästen grillt, der sollte sich über die Anschaffung von trendigen Gartenmöbeln im Loungestil Gedanken machen, denn diese laden nicht nur einen selbst, sondern auch viele Freunde und Bekannte zum verweilen ein. So hat man tolle Möbel, mit denen das nächste große Gartenfest unbesorgt kommen kann. Aber auch die richtigen Pflanzen und Dekoelemente sorgen dafür, dass ein Garten sich nach und nach in eine richtige Wohlfühloase verwandelt. Je nachdem wie viel Platz der heimische Garten bietet, kann man sich sogar überlegen eine Sauna in den Garten zusetzen, so dass man hier zu jeder Jahreszeit einen Ort der Entspannung hat.

Sich seinen Garten in eine Wohlfühloase zu verwandeln, kann auch die verschiedensten Arten geschehen, ob man sich nun eine Sauna baut, den Garten in ein Blumenmeer verwandelt oder sich einen Swimmingpool bauen lässt, hier kann jeder frei danach entscheiden, was seinem eigenen Empfinden von Schönheit, Ruhe und Entspannung am nächsten kommt. Denn das ist es schließlich was den eigenen Garten erst wirklich zu einem Ort der Entspannung macht. Nur wer selbst weiß womit oder wobei er sich am besten erholen kann, der weiß auch wie man seinen eigenen Garten in genau so einen Ort der Ruhe und Erholung verwandeln kann.

August 5th, 2011 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).