Tipps zum Kauf von Gabelstaplern

Caterpillar Gabelstapler

Caterpillar Gabelstapler - flickr/rick

Die zentrale Frage, wenn über den Kauf eines Gabelstaplers nachgedacht wird, lautet: Wofür wird er konkret gebraucht?
Stapler werden grundsätzlich zunächst hinsichtlich ihrer Antriebsart in Elektro-, Gas- oder Dieselstapler unterschieden. Ist die Entscheidung für eine Antriebsart gefallen, spielen bei den weiteren Überlegungen die Hubhöhe und die Nutzlast des Staplers eine Rolle, wie man auch bei der Gabelstapler Infoseite gabelstapler.org nachlesen kann.

 

DIESELSTAPLER eignen sich wegen der während des Betriebs entstehenden Abgase ausschließlich für den Außenbereich. Mit einer Nutzlast von 90 Tonnen eignen sie sich besonders für schwere Lasten und haben gegenüber Elektrostaplern den Vorteil, robuster und leistungsfähiger zu sein. Die meisten Dieselstapler werden daher auf Containerumschlagplätzen eingesetzt. Bei der Kaufentscheidung spielen sowohl die Tragkraft des Staplers als auch der Umstand eine Rolle, ob er neu oder gebraucht gekauft wird. Neue Dieselstapler mit einer Tragkraft bis zu 3.500 kg sind ab etwa 40.000 €, gebrauchte ab etwa 15.000 € erhältlich. Bei einem Stapler mit einer Tragkraft von mehr als 3.500 kg ist beim Neukauf mit etwa 50.000 €, beim Kauf eines gebrauchten Staplers mit ca. 20.000 € zu rechnen.

GASSTAPLER werden mit Erdgas, Propan oder Butan betrieben. Sie sind ähnlich leistungsstark wie Dieselstapler, können jedoch wegen ihrer geringen Emissionen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich betrieben werden. Sie sind für den Dauerbetrieb ausgelegt und sehr wendig. Die typischen Einsatzorte für Gasstapler sind Flughäfen und Lagerhallen mit großem Umschlagpotenzial. Durch den geringen Gasverbrauch kann mit einem Gasstapler mehrere Tage gearbeitet werden. Die Kosten für einen neuen Gasstapler mit geringerer Tragkraft (bis 2.000 kg) liegen bei etwa 16.000 €; wird eine große Tragkraft benötigt (mehr als 3.500 kg), ist mit 40.000 € zu rechnen. Gebrauchte Gasstapler sind bei bis zu 2.000 kg Tragkraft ab 4.500 €, bei großer Tragkraft von mehr als 3.500 kg ab 20.000 € erhältlich.

Gabelstapler werden darüber hinaus für sehr spezielle Aufgaben und Anforderungen angeboten: Es gibt Frontstapler, bei denen die Lastaufnahme von vorn erfolgt und die beispielsweise als Geländestapler gern auf Baustellen eingesetzt werden; Heckstapler mit einer Lastenaufnahme im hinteren Staplerbereich finden überwiegend in der Landwirtschaft Verwendung.
Im industriellen Bereich setzt sich das Angebot mit Hochregal, Schmalgang- oder Hubstaplern fort bis hin zu Teleskoparmstaplern, die anstelle eines starren Hubarms über einen Teleskoparm verfügen, mit dessen Hilfe Güter auch über Hindernisse hinweg befördert werden können.

Januar 31st, 2012 | Kommentieren

Mercedes Charterway

Aufgrund der Vernetzung der Weltwirtschaft, insbesondere durch die Golabilsierung hervorgerufen, bilden die Unternehmen vermehrt strategische Allianzen, um ihre Stellung am Markt zu sichern. Einer Form der strategischen Allianze ist das sogenannte Joint Venture. Hierbei gründen zwei Unternehmen ein Tochterunternehmen und leiten dies zusammen.

Das Mercedes CharterWay ist ein Joint Venture, welche 1992 von Mercedes Benz sowie der Mercedes Benz Bank gegründet wurde, konzentrierte sich anfangs auf den Service, die Verwaltung und die Beschaffung von Mercedes Benz Nutzfahrzeugen.
Nach der Gründung 1991 war das Hauptgeschäft die Vermietung auf Zeit von Fahrzeugen, dass sogenannte Leasing. Erst im Jahre 1998 wurde die reguläre Fahrzeugvermietung in das Produktprogramm mit aufgenommen. Aufgrund von fehlenden Vermietungszahlen, stand das Unternehmen 2001 vor einem Problem, dass sie mit dem neuem Programm, die Vermietung von LKW`s für kleine Unternehmen ohne großen Sicherheiten, abwand. Letztendlich konnt sich MB Charterway am Markt etablieren.


Das aktuelle Produktprogramm umfasst den Service, insbesondere Finanzierung und Wartung von Nutzfahrzeugen, außerdem das Leasing von Fahrzeugen sowie die Vermietung.

Horror-Mitrückgabe-Werbespot

In dem Video geht es um einen Kunden, der einen LKW zur Mietrückgabe von MB CharterWay bringt. Der Kunden träumt von einer Horror-Mietrückgabe, das heißt, dass der LKW genaustens kontrolliert wird. Dies wird in seinem „Traum“ durch einen düsteren Hof mit aggressiv bellenden Hunden sowie einen unheimlichen Mann, der sein LKW penible nach Fehlern absucht, dargestellt. Am Ende des Spot´s wacht der Mann in seinem LKW auf und eine nette Servicemitarbeiterin bestätigt ihm die Mietrückgabe und beruhigt ihm, dass alles in Ordnung sei. Dieser Werbesport soll zeigen, dass die MB CharterWay ihre Kunden fair behandeln und sie keine angst vor Horror-Mietrückgaben haben brauchen.

Januar 27th, 2012 | Kommentieren

Handwerk-Magazin sucht den „Top-Gründer im Handwerk 2012“

cc by flickr/ Markusram

cc by flickr/ Markusram

Regelmäßig belohnt das Handwerk-Magazin zusammen mit der Signal Iduna Gruppe und Adolf Würth GmbH & Co. KG innovative und kreative Handwerker mit einem eigenen Preis. Wer in diesem Jahr zu den glücklichen Siegern gehören will, der sollte sich jetzt um seine Bewerbung kümmern.

Teilnehmen dürfen alle Selbstständigen aus allen Handwerks-Bereichen, die in den letzten zwei bis fünf Jahren ein Unternehmen gegründet oder einen Betrieb übernommen haben und damit den Weg in die Selbstständigkeit angetreten sind. Dem Sieger winken 10.000 Euro und der Titel „Top-Gründer im Handwerk 2012“. Der zweite Rang ist immerhin noch mit 5.000 Euro und der dritte mit 2.000 Euro ausgeschrieben.

Es geht darum besondere Handwerker und Unternehmer zu finden, die mit viel Geschick und Gespür für neue Trends ihr Unternehmen zum Erfolg führen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni. Genaue Infos findet man hier…

Januar 26th, 2012 | Kommentieren

Was muss man beim Kauf eines Gabelstaplers beachten?

Gabelstapler

Gabelstapler - flickr/One Tree Hill Studios

Der Gabelstapler – Er wird oft in Betrieben, welche eine Lagerhalle haben, benötigt. Auch in Logistikzentren, wo man tausende von Pakete und andere Sendungen an die richtige Stelle transportieren muss, werden Gabelstapler eingesetzt. Am besten ist er für große und schwere Kisten geeignet, die man zum Beispiel übereinander stapeln muss. Beim Kauf des Fahrzeuges sollte einiges beachtet werden.

 

Der Gabelstapler hat 4 Reifen und eine Kabine, in der sich der Fahrer während der Arbeit aufhaltet. In dieser befindet sich ein bequemer Sitz, und natürlich auch die ganzen Steuereinheiten. Mit diesen kann man die Gabel von dem Gabelstapler betätigen. Als Treibstoff benutzen die meisten Gabelstapler Strom, da die Abgase in den Lagerhallen zu gefährlich sein würden.

Am Anfang sollte man sich Gedanken machen, welches Modell man für den Betrieb oder für den eigenen Gebrauch verwenden möchte. Hier gibt es leistungsstarke, und nicht so gute Modelle. Letztere sind natürlich etwas billiger und leichter zu handhaben. Sehr wichtig ist, dass man die maximale Höhe, welche die Gabel erreichen kann, kennt. Hier sollte man wissen, wie hoch dass diese sein sollte, damit man die Kisten und Kartons auch übereinanderstapeln kann, wenn sich diese höher oben befinden. Außerdem sollte der Gabelstapler gut ausbalanciert sein, damit er bei schweren Lasten nicht nach vorne kippen kann. Die Gabel von dem Gerät muss auch sehr schwere Lasten tragen können, damit man auch alle Gegenstände und Kisten in einer Lagerhalle anheben und transportieren kann. Die Geschwindigkeit, sowie die eigentliche Leistung vom Motor ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Wenn der Gabelstapler gut und hochwertig ist, kann sich dies sehr positiv auf die Produktivität auswirken. Natürlich sollte der Gabelstapler nicht zu laut sein, wenn man mit diesem fährt.

Der Preis ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium beim Kauf eines Gabelstaplers. Hier sollte man die Preise von ähnlichen oder gleichen Modellen vergleichen, damit man Geld sparen kann. Beim Kauf von gebrauchten Fahrzeugen sind die Betriebsstunden wichtig. Anhand diesen kann man ungefähr feststellen, wie lange das Gerät noch einsatzbereit ist. Außerdem müssen die elektronischen Funktionen, wie zum Beispiel Licht, Hupe oder Blinker funktionieren, falls welche angebracht sind. Diese Dinge sind gesetzlich vorgeschrieben und dürfen nicht gebrochen werden. Weiter Tipps für Gabelstapler gibts übrigens hier.

Januar 22nd, 2012 | Kommentieren

Obi Hammerfrauen: Blog für tatkräftige Schweizerinnen

cc by flickr/ woozie2010

cc by flickr/ woozie2010

In der Schweiz versucht die Baumarkt-Kette Obi schon länger die weibliche Kundschaft mehr für das Handwerk zu begeistern. So gibt es dort die Initiative „Hammerfrauen“, die Frauen dazu auffordert, selbst zum Werkzeug zu greifen. So werden beispielsweise Do-it-yourself-Workshops bei Obi speziell für Frauen angeboten.

Passend zu diesem Projekt ist nun der Blog „Hammerfrauen“ an den Start gegangen. Hier können tatkräftige Heimwerkerinnen ihre Projekte und Arbeiten präsentieren, sich Inspiration und Ideen von anderen holen und natürlich über das Thema Handwerk und die Projekte selbst diskutieren.

Alle Frauen, die an einem DIY-Kurs bei Obi teilgenommen haben, bekommen im Anschluss ihren persönlichen Zugangscode zum Blog. Jedoch kann aber natürlich auch jede, die sich für das Thema interessiert, als Gast Beiträge verfassen und an dem Austausch teilhaben. Ob es solch ein Projekt auch nach Deutschland schafft? Schon jetzt bieten ja manche Baumärkte direkt Handwerks-Kurse für Frauen an.

Januar 19th, 2012 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).