Den richtigen Tapezierer finden

cc by wikimedia/ Riisipuuro

cc by wikimedia / Riisipuuro

Renovierungen beanspruchen meist sehr viel Zeit und eine Menge Können. Man möchte sich ja in seinen eigenen vier Wänden wohl fühlen. Da gehört die richtige Tapete entscheidend dazu bei. Durch die richtige Farb- und Motivauswahl können die Möbel edel wirken und noch mehr beeindrucken. Doch wo findet man einen guten Tapezierer?

Suche nach einem Tapezierer

Übers Internet hat man die größten Möglichkeiten, einen Tapezierer zu finden. Über eine Suchmaschine gelangt man schnell auf die Seite verschiedener Tapezierer aus der Region. Bei der Suche nach einem geeigneten Tapezierer sollte nicht nur ein günstiger Preis eine Rolle spielen. Wichtig ist auch die vorhandene Auswahl an Tapeten Design und vor allem die Qualität der Arbeit.
Auf den jeweiligen Internetseiten der Handwerker sollte man sich, wenn vorhanden, die Bewertungen der anderen Kunden ansehen. Diese können viel aussagen. Aber auch auf der Homepage der verschiedenen Tapezier-Anbieter kann man sich gut informieren. Dort bekommt man schon einmal einen Eindruck über die Produktauswahl und vielleicht auch über die Preise.

Kriterien

Allgemein ist es immer ein gutes Zeichen für einen seriösen Anbieter, wenn der Handwerker schon lange ansässig ist und viele Aufträge erhält. Die Sympathie ist natürlich auch mit entscheidend. Ein Telefongespräch oder sogar ein persönlicher Besuch ist dabei unerlässlich, herauszufinden, ob derjenige Handwerker den Ansprüchen genügt.
Man sollte sich nicht nur bei einem Tapezierer umschauen. Vergleichen kann man nur unter mehreren Anbietern. Man kann sich auch unter Freunden, Verwandten und Bekannten umhören, welcher Tapzierer einen guten Ruf hat und welchen Handwerker sie weiter empfehlen würden.

Entscheidend bei der Auswahl eines geeigneten Tapezierers sind Preis, Qualität und Tapetenauswahl. Der Tapezierer sollte auch aus der Gegend kommen. Lange Anfahrtswege werden häufig mit berechnet. Ansonsten sollten sie nicht nur vom Kopf her entscheiden, sondern auch vom Bauch. Die Sympathie spielt eine entscheidende Rolle bei der Auswahl eines Tapezierers. Schliesslich möchte man sich in den Renovier-Tagen auch mal mit dem Handwerker unterhalten können

Dezember 17th, 2012 | Kommentieren

Weiterbildung immer wichtiger durch Fachkräftemangel und Globalisierung

cc by flickr / HARO Flooring - Parkett & Laminat

Die wachsende Bedeutung von Aus- und Weiterbildung im Bereich des Handwerks hat zwei Hauptgründe. Laut Handwerkskammer droht in den folgenden zehn Jahren ein enormer Fachkräftemangel durch den demografischen Faktor in Deutschland. Viele kleine oder mittelgroße Handwerksbetriebe können keinen qualifizierten Nachwuchs für die Geschäftsübernahme finden. Denn mittlerweile macht es sich bemerkbar, dass jahrelang das Thema Ausbildung und Fortbildung stiefmütterlich behandelt wurde. Mit dem Ergebnis, dass der Nachwuchs fehlt.

In immer weniger Regionen ist es üblich, dass die Nachkommen das Familiengeschäft übernehmen wollen. Als Gründe werden hier oft die unsichere Konjunkturlage, die fehlende Kooperationsbereitschaft von Banken, zu finanzieren, und schlichtweg andere Interessenschwerpunkte genannt. Trotzdem können die Handwerkskammern dem Betriebesterben nicht tatenlos zusehen. Daher wird es immer wichtiger, Unternehmern, die bereit sind einen Betrieb zu übernehmen, richtig zu qualifizieren. Neben der Fortbildung zum Meister, kooperieren die Kammern mittlerweile mit Abendakademien, die eine grundständige betriebswirtschaftliche Weiterbildung anbieten.
Die Bedeutung einer zeitgemäßen Ausbildung auch in der BWL und VWL nimmt gerade durch den globalen Handel immer weiter zu. Denn verstehen auch die mittelständigen Unternehmen das Verhalten der Märkte, können andere Strategien entwickelt werden. Das was bislang als bedrohliches Szenario gezeichnet wurde, nämlich dass ferne Märkte in deutschen Unternehmen an Einfluss gewinnen, kann ebenso ein Vorteil sein. Denn der Absatzmarkt für deutsche Unternehmen hat sich im gleichen Maße erweitert. Daher kann zum Beispiel die Einrichtung einer Webseite neue Kunden binden. Durch einen Versandshop im Internet werden zudem neue Kundenkreise erschlossen. Doch das ist nur mit einem guten Marketingkonzept möglich.
Ein weiterer bedeutender Faktor für Fortbildung sind neue Technologien und Materialien. Besonders aus dem Gebiet der Computertechnik werden ständig durch Innovationen neue Verarbeitungstechniken in den Arbeitsprozess eingebracht.
Die Handwerkskammern stehen jedoch erst am Anfang einer wichtigen Entwicklung. Bildungsgutscheine und Bildungsprämie von Seiten des Staates sind ein Schritt in die richtige Richtung, aber nur der erste.
Dezember 17th, 2012 | Kommentieren

Wer die Verwaltung optimiert spart Zeit und Geld

Finanzsoftware

Finanzsoftware

Das Problem der Büroarbeit
Für viele Handwerksunternehmen liegt der Fokus der Tätigkeit ganz klar im operativen Bereich. Viel zu oft vernachlässigen Unternehmer, von denen viele Meister sind oder zumindest viele Jahre Erfahrung im Bereich Handwerk haben, die Bürotätigkeiten. Das Argument: Im Büro wird kein Geld verdient.

 

Zu den Bürotätigkeiten gehören neben der kaufmännischen Buchhaltungsvorbereitung auch das Erstellen von Angeboten, Bestellungen und Rechnungen, das Sortieren und Abheften von Belegen sowie die Begutachtung von betriebswirtschaftlichen Auswertungen. Oftmals müssen diese sogenannten Randlasten am Wochenende oder nach Feierabend noch schnell nebenbei erledigt werden.
Häufig ist in Unternehmen ohne, oder nur mit unzureichend qualifizierter kaufmännischer Basis kein definierter Standardprozess in der Büro-Tätigkeit vorhanden. Jede Bestellung, jedes Angebot und jede Rechnung stellt die Büromitarbeiter wieder vor eine neue Herausforderung. Den Prozess immer wieder von vorne zu durchdenken kostet nicht nur Zeit, sondern vor allem Geld. Word und Excel stellen meist die einzigen Hilfsmittel zur Abarbeitung von Aufträgen dar.
Um umfassend und zeitnah über den betriebswirtschaftlichen Status des Unternehmens informiert sein zu können, bedarf es der raschen Übermittlung von relevanten Daten an den Steuerberater, damit dieser eine betriebswirtschaftliche Auswertung erstellen kann.

Standards schaffen per moderner Software
Aus diesem Grunde haben sich am Markt verschiedene Software-Produkte etabliert, die die tägliche Arbeit im Bürowesen vereinfachen und beschleunigen sollen. Die Anschaffung einer solchen Software stellt für viele Handwerksunternehmen einen echten Mehrwert dar. Die Arbeit kann schneller und effizienter erledigt werden und eröffnet somit mehr Kapazität für die wirklich wichtigen Dinge: Die Kunden. Außerdem erhöht eine Software die Professionalität des Betriebs im Hinblick auf Außenstehende.
Ein weiterer Punkt ist, dass Stammdaten wesentlich übersichtlicher und schneller zu finden sind als in einer Excel-Tabelle. Die Bearbeitung von Reklamationen und die Nachverfolgung bestimmter Auftragsabläufe lassen sich ebenfalls mit der passenden Software nachvollziehen. Kunden lassen sich außerdem nach Umsatz oder Produktgruppen sortieren, was für Vertriebszwecke hochinteressant sein kann.
Viele Programme biete heutzutage zudem die Möglichkeit, von unterwegs per Smartphone oder Tablet alle unternehmensrelevanten Daten abzurufen und somit ortsunabhängig immer den vollen Überblick zu behalten.

Fazit
Wer noch keine Software besitzt, um die Büroarbeit strukturiert und professionell zu bewältigen, kann sich z.B. auf dem Portal des Softwareherstellers Lexware über Softwarelösungen informieren. Es gibt eine Vielzahl an Programmen auf dem Markt, viele bieten eine kostenlose Testversion an, die z.B. 30 Tage lang den vollen Funktionsumfang bietet. So können alle Funktionen und Ruhe getestet werden. Wenn diese den Anforderungen des Unternehmens entsprechen, kann man diese ganz bequem online bestellen.

Dezember 7th, 2012 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).