Das Projekt Energiewende im Osten der Republik

Die Energiewende ist in Deutschland beschlossen und von der Bundesregierung abgesegnet. Jetzt sind die Unternehmen gefragt, alles zu tun, um die Versorgung durch erneuerbare Energien voranzutreiben und zu garantieren. Zurzeit belegt Ostdeutschland in der Produktion von Solar- und Windenergie die Spitzenposition. Man mag es nicht glauben aber die Leistung ist fast doppelt so hoch, wie der reale Verbrauch. Deshalb ist es dringend nötig das der grüne Strom vom Osten in andere Regionen gelangt. Deshalb treibt das in Chemnitz ansässige Unternehmen envian den Ausbau der Stromtrassen und Verteilnetze in ganz Deutschland voran. Mit einer bundesweiten Kampagne wird aktuell gezeigt, wie die Energiezukunft aussieht.



Die enviaM-Gruppe
Der Vorreiter im Osten ist der Unternehmensverbund Mitteldeutsche Energie AG, die kurz enviaM genannt wird. Mit einem 83 000 km langen Stromnetz werden rund 2,9 Millionen Kunden mit Gas, Strom und Wärme versorgt. Um die Marktvorteile zu sichern, wird auf Wachstum, Investitionen Kostensenkung, Service, Nachhaltigkeit, faire Preise und grüne Energie gesetzt. Mit der neuen enviaM Kampagne zeigt das Unternehmen wie das durch Repowering-Maßnahmen in Kirchkeilingen umgesetzt wird. Die groß angelegten Windparks werden aktuell neu aufgestellt und aufwendig modernisiert. In Zeitraffertechnik wird in einem spektakulären Claim gezeigt, welcher Aufwand, Technik und Fachkompetenz dafür nötig sind. Riesige Sattelschlepper transportieren die Teile einer Windkraftanlage an den Zielstandort. Dort warten Spezialisten darauf, um die Einzelteile per Kran Millimeter genau zusammenzufügen. Das ist alles sehr aufregend, zeigt aber gleichzeitig wie attraktiv das Unternehmem als Arbeitgeber ist. Insgesamt ein sehr gelungener Auftritt, der zeigt, dass spätere Generationen keine Angst haben müssen und der Klimawandel gestoppt werden kann.


Juni 25th, 2013 | Kommentieren

Die deutschen sind Spezialisten bei der Mülltrennung

cc by wikimedia / Mussklprozz

Die deutsche Bevölkerung ist beim Trennen von Müll der Weltmeister. In keinem anderen Land der wird die Entsorgung von Müll so gewissenhaft durchgeführt, wie bei uns. Ob schwarzer, grüner, brauner, gelber oder blauer Müllcontainer, der Abfall muss immer richtig sortiert und entsorgt werden. Dazu kommen noch die Müllcontainer für braunes, grünes und weißes Glas. Gleich daneben erfolgt die getrennte Entsorgung für Pappe und Altpapier mit dem Hinweis, dass kein fettendes Blaupapier eingeworfen werden darf. Die Glascontainer dürfen wegen der erheblichen Lärmbelästigung nur zu bestimmten Zeiten genutzt werden.

Schadstoffe dürfen nicht illegal abgeladen werden

Einige Produkte zählen zum Sondermüll und dürfen nicht in die Müllcontainer entsorgt werden. Dazu gehören Batterien, Energiesparlampen mit Quecksilber, Wandfarbe und Motorenöle. Auch gefüllte Spraydosen gehören nicht in diese Behälter. Einige Produkte können in den Verkaufseinrichtungen wieder abgegeben werden. In jeder größeren Stadt gibt es mindestens einen Wertstoffhof, wo der Sondermüll entsorgt werden kann. Auf keinen Fall darf der Sondermüll einfach auf einer wilden Deponie abgeladen werden, denn werden die Verursacher ausfindig gemacht, da sind hohe Strafen fällig. Noch teurer kann es werden, wenn der flüssige Abfall im Boden versickert ist und dieser mühsam abgetragen werden muss. Auf einem Wertstoffhof werden die Abfälle kostenlos entgegengenommen. Hier können auch die angefallenen Gartenabfälle abgegeben werden. Wer einen eigenen Garten besitzt, kann die Gartenabfälle auch auf einem Komposthaufen ablagern und später zum Düngen der Pflanzen verwenden.

Die Entrümplung einer alten Wohnung

Für Sperrmüll kann ein Containerdienst beauftragt werden, wenn eine Wohnung entrümpelt werden soll oder viel Unrat im Keller angefallen ist. Der Containerdienst stellt einen entsprechenden Behälter vor dem Haus ab und der oder die Bewohner können hier ihren Sperrmüll entsorgen. Allerdings ist diese Entsorgung von Müll nicht umsonst, sondern es muss ein entsprechender Betrag bezahlt werden. Über den Containerdienst kann auch die Abholung des Kühlschrankes oder der Waschmaschine veranlasst werden. Zwei Mitarbeiter holen auf Wunsch die Geräte direkt aus der Wohnung ab. Etwas preiswerter wird es, wenn die alten Geräte vor dem Haus zur Abholung bereitgestellt werden.

Juni 8th, 2013 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).