Die Handwerkerauktionen – Der Günstigste bekommt den Zuschlag

Die Handwerkerauktionen haben sich zum Angebot dieser Zeit entwickeln können. Sie sind beliebt, werden immer intensiver und auch gekonnter in Anspruch genommen und werden vor allem den Anforderungen der meisten Kunden gerecht. Handwerkerauktionen sind so genannte Rückwärtsauktionen. So können Handwerker auf Aufträge, die von Haushalten in einem Portal eingestellt werden, ein Gebot abgeben. Ausgehend von dem Preis erfolgt in der Regel der Zuschlag. Im Gegensatz zu den klassischen Auktionen verläuft das Bieten hier jedoch rückwärts. Demnach bekommt der Handwerker zunächst den Zuschlag, der den günstigsten Preis bietet. Die Verbraucher, in dem Sinne die Auftraggeber, haben jedoch die Möglichkeit einzulenken. So können sie sich auch für einen Bieter mit einem höheren Preis entscheiden, der jedoch ihren Anforderungen in Sachen Qualität und Sicherheit gerecht wird. Grundsätzlich steht es einem Auftraggeber hierbei vollkommen frei für welchen Betrieb er sich entscheidet und so sollten auch die Handwerker die Auktionen als eine Chance ansehen.

Tags: , , Oktober 23rd, 2009 Veröffentlicht in Handwerker

Geben Sie einen Kommentar ab.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).