Die Weihnachtsconfiserie – Ein Handwerk, das glücklich macht

Der Weihnachtsmann ist nicht nur in Kinderaugen eine liebenswürdige Gestalt. Die Geschichte vom kinderfreundlichen Weihnachtsmann ist aus der Nikolauslegende entstanden. Ebenso wie der Heilige dient auch diese Figur jedes Jahr dazu, der Familie und den Freunden mit Geschenken Freude zu bereiten.

Die Weihnachtsconfiserie hat in der Konditorei einen hohen Stellenwert. Feinste Rohstoffe und handgefertigt – mit solchen Worten lässt sich dieses Kapitel der Konditorenkunst beschreiben. Daher auch ein ganz besonderes Handwerk und nur etwas für absolute Fachmänner und -frauen. Eine Handwerkskunst, die garantiert Freude schenkt.

Basis der Confiserie bildet Kuvertüre, eine Schokoladenart besonders hoher Qualität. Sie besteht aus vermahlten gerösteten Kakaobohnen, die je nach Sorte mit Milch, Sahne und Zucker vermischt und fein gewalzt wird. Das anschließende Conchieren – zwischen 6 und 48 Stunden – bringt dann eine weitere Geschmacksverfeinerung.

Ein unvergleichliches Geschmackserlebnis wird durch individuelle Variationen erreicht. Dazu gehören Butter, Nougat, Marzipan, Obstbrände, Fruchtmark oder Champagner. Der anschließende „Biss“ beweist die Qualität: ein zarter Schmelz gibt eine Komposition aus feinherber Schokolade und Aromen auf der Zunge frei.

Confiserie macht übrigens schon seit über 300 Jahren glücklich.

Forscher haben herausgefunden, daß Kuvertüre den Hirnbotenstoff „Phenyläthylamin“ (PEA) enthält, der gute Laune und euphorische Gefühle auslösen soll. Das muß schon 1633 „bekannt“ gewesen sein, als Sonnenkönig Ludwig XIV. den Herzog Choiseul aus dem Geschlecht der Grafen du Plessis-Praslin zum Reichstag nach Regensburg schickte. Sein Patissier überzog zur Stärkung der Würdenträger Konfekt erstmals mit Schokolade. Die Praline – zu Ehren des Grafen so benannt – war geboren.

Wer Familie, Freunden oder Gästen eine herrliche Weihnachtsüberraschung bieten möchte, der Weg in die Konditorei lohnt auf jeden Fall. Weihnachtliche Genießerfreuden sind inbegriffen – das garantiert der Confiseur, der in jedem Konditormeister steckt.

Tags: , November 20th, 2009 Veröffentlicht in Berufe

Geben Sie einen Kommentar ab.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).