Handwerkeraufträge im Internet

Bereits im Mittelalter gab es viele Berufe mit handwerklichem Schwerpunkt wie Kunsthandwerk oder Glasherstellung. Maurer und Steinmetze erfüllten Aufträge im Bauhandwerk. Die Handwerker-berufe Schmied und Müller waren weit verbreitet und sind sogar in Märchen verewigt worden.

Die heutige Gewerbefreiheit gab es nicht schon immer. Erst seit 1869 durfte jeder Bürger einen Handwerksbetrieb gründen und Produkte auf Bestellung herstellen oder eine gewünschte Dienstleistung gegen Entgelt erbringen.

Trotz der aktuellen Finanzkrise sind viele Handwerksbetriebe wieder voll ausgelastet. Seit man Handwerkeraufträge im privaten Bereich von der Steuer absetzen kann überlegen sich viele ob sie nicht lieber einen Auftrag vergeben statt ihn selbst auszuführen. Aber auch im gewerblichen Bereich boomen die Handwerkeraufträge. Viele Handwerksbetriebe haben Verträge mit Hausbaufirmen. Sie reisen dann zum jeweiligen Auftragsort und erbringen dort ihre Leistungen. Oftmals erleben sie dann auch das Richtfest und sind das eine oder andere Mal dem Hausherrn beim Einschlagen des obligatorischen Nagels behilflich.

Ein nicht unwichtiger Punkt bei Handwerkeraufträgen ist die Ausgestaltung des konkreten Vertrages. Er kann sich nach Einheitspreis, Pauschalpreis und Stundenlohn richten. Gesetze sind zu beachten und der Umgang mit Reklamationen einzuplanen und zu kalkulieren. Die Kommunikation zwischen Kunde und Handwerker ist dabei mit der wesentlichste Punkt und ausschlaggebend für die Kundenzufriedenheit und damit weitere Aufträge.

Kleine Handwerker müssen oftmals erst nach Aufträgen suchen. Ein Werbeschild am Auto, kleine Anzeigen in der Zeitung oder im Internet bei MyHammer schauen sind gute Möglichkeiten. Gerade bei MyHammer werden Handwerkeraufträge in Mengen erfragt. Jede Person kann dort Angebote anfordern, vergleichen und bewerten.

Gerade in der Vorweihnachtszeit bieten sich Handwerkern viele Gelegenheiten. Auf jedem Weihnachtsmarkt können sie ihre Produkte anbieten die besonders gern gekauft werden als Geschenk oder für den Eigenbedarf. Weihnachtskrippen und Gemälde mit christlichen Motiven haben Hochkonjunktur. Musikinstrumente, Puppen, Teddybären, Marionetten, Kerzen, keramische Erzeugnisse und vieles mehr sind beliebte Verkaufsobjekte. Häufig bieten auch Kunsthandwerker auf den Märkten ihre Dienste an und malen Porträts – beliebt bei alt und jung.

Zuletzt interessant zu wissen – Handwerker-löhne sind etwa 20% niedriger als die Löhne die in der Industrie gezahlt werden und der Frauenanteil ist etwa ein Drittel geringer als in der gesamten Wirtschaft.

Tags: Dezember 14th, 2010 Veröffentlicht in Dienstleistungen, Handwerker

Geben Sie einen Kommentar ab.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).