Hochleistungskeramik – Herstellung und Anwendungsgebiete

cc by wikimedia / MT Aerospace AG, Augsburg

Hochleistungskeramik, auch als technische Keramik bekannt, kommt heute bereits in vielen Bereichen des täglichen Lebens und in der Industrie zum Einsatz. Denn auf Grund ihrer besonders robusten Eigenschaften ist sie sehr vielseitig einsetzbar. Die Hochleistungskeramik ist im Vergleich zur herkömmlichen Keramik ein noch sehr junger Werkstoff, der aus synthetischen Grundstoffen hergestellt wird. Wie die Herstellung genau vonstattengeht und wo Hochleistungskeramik heute verbaut wird, soll hier gezeigt werden.

Wie wird Hochleistungskeramik hergestellt?

Die Herstellung aller Komponenten aus Hochleistungskeramik beginnt mit dem Mischen und Mahlen des Rohmaterials. Das fertige Gemisch wird anschließend in eine Form gepresst, durch die das Material seine gewünschte Gestalt erhält. Um Keramik hart und widerstandsfähig zu machen, wird sie gebrannt. Auch bei der Herstellung von Hochleistungskeramik ist dieser Schritt notwendig. Dabei wird das Material bei über 1000°C mehrere Stunden oder Tage erhitzt, damit sich die einzelnen Partikel verdichten.

Das Brennverfahren unterscheidet sich mit speziellen Abläufen zwar in der Regel vom üblichen Keramik Brennen, das Prinzip bleibt allerdings dasselbe und kann auf keramikinstitut.com nachgelesen werden. Je nach Verwendungszweck wird das Produkt nach dem Brennen noch mit einer speziellen Beschichtung versehen.

Begehrt ist technische Keramik auf Grund ihrer vielseitigen Materialeigenschaften. Denn sie ist zugleich enorm Hitze- und Temperaturwechselbeständig, kann als elektrischer Isolator eingesetzt werden und ist darüber hinaus für eine große Härte, Korrosionsbeständigkeit und Verschleißfestigkeit bekannt. Eingesetzt wird sie vor allem als Ersatz für Metalle.

Wo kommt Hochleistungskeramik zum Einsatz?

Produziert werden aus Hochleistungskeramik beispielsweise stark beanspruchte Maschinenelemente. So werden Wälzlager für Windkraftanlagen, aber auch Komponenten in Brennstoffzellen aus dem Material gefertigt. Aber auch Ventile in Spülmaschinen oder Wasseraufbereitungsfilter werden aus Hochleistungskeramik hergestellt.

Sogar im menschlichen Körper kommt Hochleistungskeramik, beispielsweise in Hüftprothesen oder Zahnspangen und als Zahnersatz,  zum Einsatz. Auch für die Herstellung von Messern eignet sich der Werkstoff. Denn technische Keramik ist sehr widerstandsfähig, hat ein geringes Gewicht und hält ausgesprochen lang ihre Schärfe.

Geben Sie einen Kommentar ab.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).