Linoleum als Bodenbelag

Linoleum im Mosaikmuster

Linoleum im Mosaikmuster - flickr/tubblesnap

Der Bodenbelag Linoleum feiert sein Comeback. In öffentlichen Gebäuden, wie Schulen Krankenhäusern oder Ämtern wird der robuste und pflegeleichte Boden seit vielen Jahren eingesetzt. Leider wird er auch meist mit solchen Orten assoziiert und daher noch immer selten im Wohnbereich eingesetzt. So langsam wächst aber auch hier das Interesse an dem ökologischen Bodenbelag. Denn im Gegensatz zum PVC, mit welchem Linoleum häufig verwechselt wird, ist dies ein reines Naturprodukt, bestehend aus Kork, der mit Holz- und Kalksteinmehl vermischt und durch Leinöl, Harze gebunden wird. Diese Mischung wird auf ein Trägernetz aus Jute aufgebracht, wo sie zu einer dünnen und leicht flexiblen Schicht aushärtet.
Durch die Verwendung rein natürlicher Materialien sorgt Linoleum in den Wohnräumen für ein angenehmes Raumklima, das mit dem von Echtholzböden vergleichbar ist.

 

Linoleum selber verlegen?
Entscheidet man sich für einen Linoleumboden bei sich zu Hause, steht man vor der Frage: selber verlegen oder verlegen lassen? Informiert man sich im Internet, wird einem meist davon abgeraten, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Das ist nicht ganz unbegründet – So sagt man: Wer Linoleum verlegen kann, kann jeden Boden verlegen. Das Problem am Linoleum ist, dass er nicht so flexibel ist wie PVC oder Teppichboden. Dehnt man ihn zu stark, kann er brechen. Besonders in Wohnräumen, die selten völlig gerade Wände haben, dafür aber über viele Türrahmen, Heizungsrohe etc. verfügen, kann es daher zu einem Geduldsspiel werden, den Boden passgenau zuzuschneiden. Das A und O ist hier das richtige Werkzeug. Man sollte unter allen Umständen hochwertige Werkzeuge benutzen, wie scharfe Messer, harte Cutterklingen und robuste Scheren. Wer hier am falschen Ende spart wird kaum präzise Schnitte hinbekommen, was besonders dort, wo die Ränder nicht durch Fußleisten verdeckt werden können, hässliche Makel ergibt.
Einen Linoleumboden kann man zudem nicht allein verlegen, da bei einem Gewicht von etwa 3kg pro Quadratmeter schnell einige Kilo zusammenkommen.

Mit Geduld und Geschick
Für einen handwerklich begabten Heimwerker ist es durchaus möglich, Linoleum selber zu verlegen. Mit gutem Werkzeug, einem Helfer und etwas Geduld, können durchaus ansehnliche Ergebnisse erzielt werden. Man muss allerdings damit rechnen, dass man für einen Raum mindestens einen ganzen Tag Arbeit einplanen muss. Dann kann man sich aber über einen schönen Naturboden freuen, der pflegeleicht und zudem auch noch schick ist.

Tags: , Dezember 23rd, 2011 Veröffentlicht in Renovieren

Geben Sie einen Kommentar ab.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).