Lohnt sich Strohmgewinnung durch Solarpanels auf dem Dach?

cc by flickr / Nyaya Health

Das Thema der Energiewende wird immer wieder aufgeworfen, wenn von Seiten der Politik Maßnahmen im Bereich der erneuerbaren Energien besprochen werden. Allerdings muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass der Einzelne nicht erst warten muss, bis man sich von offizieller Seite für die Umsetzung von Reformen entschieden hat. Auch man selbst kann einiges bewirken, wenn es darum geht, sich unabhängig von den großen Stromkonzernen mit der benötigten Energie zu versorgen. Wie dies möglich ist, klären die folgenden Zeilen.

Aus gleich zwei Gedanken heraus kann sich die Nutzung der Sonnenenergie für die Stromgewinnung vorteilhaft anbieten. Neben dem Gedanken, nicht weiter die CO2-Bilanz zu erhöhen, indem auf die Kohle- oder gar Atomkraftwerke der großen Energieversorger gesetzt wird, kann man auch aus Kostengründen eine autarke Stromversorgung für die eigenen vier Wände in Erwägung ziehen. Gerade in den letzten Jahren ist die Produktion von einem so genannten Solarpanel immer günstiger geworden, weshalb man es es heutzutage schon zu vergleichsweise vorteilhaften Konditionen in Anspruch nehmen kann, wovon man sich am besten ganz einfach selbst überzeugt. Auf dem heimischen Dach montiert kann eine solche Solareinheit nicht nur für die Stromgewinnung genutzt werden. Ebenso ist es möglich, durch die gesammelte Wärmeenergie das Wasser im heimischen Heizkreislauf zu erwärmen und somit auch deutlich an Warmwasserkosten sparen. Letzten Endes bleibt es einem selbst überlassen, wofür man den Panel der Solarenergie nutzt. Fest steht jedoch, dass sich eine solche Anschaffung nach einigen Jahren in jedem Fall rentiert, wobei auch staatliche Zuschüsse einen Kauf oder eine Investition in eben diese Technik besonders lukrativ erscheinen lässt. Dies ist natürlich vor allen Dingen bei der Gewinnung von Strom der Fall, wobei der überschüssig produzierte Strom sogar an die großen Energielieferanten verkauft werden kann.

Geben Sie einen Kommentar ab.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).