Rüttelplatten – Arten und Anwendung

Denqbar-RuettelplatteRüttelplatten oder auch Vibrationsplatten werden vorzugsweise auf Baustellen eingesetzt. Hier dienen sie zum Glätten, Planieren und Plattmachen. Besonders beim Erd-, Asphalt- und Pflasterbau sind die Rüttelplatten von besonderem Vorteil. In der Bauindustrie wird zwischen reversierbaren und vorwärtslaufenden Rüttelplatten unterschieden. Die Deluxe Rüttelplatte wird übrigens über Hydraulik betrieben und ist ebenfalls reversierbar.

Hydraulisch und Reversierbar
Die hydraulisch betriebenen Rüttelplatten werden serienmäßig mit einer einfachen Kablfernsteuerung ausgestattet. Auf Wunsch kann diese gegen eine Kombisteuerung aus Funk und Kabel ausgetauscht werden. Mit beiden Steuerungsmodulen ist die Sicherheit des bedienenden Bauarbeiters gewährleistet. Die einzelnen Komponenten der Rüttelmaschine sind ebenfalls durch eine Vollschutzhaube geschützt. Die Hydraulikplatte ist sehr niedrig gebaut ud zeichnet sich durch eine hohe Wendigkeit aus. Dadurch wird ihr Einsatz auch in sehr schlecht zugänglichen Ecken und Bereichen möglich.
Die hydraulische Rüttelplatte wird als handgeführtes Verdichtungsgerät geführt. Topmaschinen bringen bis zu 100 Knoten an Leistung. Das Durchschnittsgewicht von Vibrationsplatten beträgt etwa 500 kg. Damit sind die Rüttelplatten besonders wendig und gut in der Bedienung. Ebenfalls zeichnen sich die meise hydraulischen Rüttelplatten durch eine besonders hohe Flächen- und Verdichtungsleistung. Das macht die hydraulischen Vibrationsplatte hervorragend für Erdbauarbeiten geeignet. Damit die Rüttelplatten auch lange laufen sind sie mit hochwertigen Dieselmotoren ausgestattet. Ein hervorragendes Kraft-Leistungs-Verhältnis.

Vorwärtslaufende und reversierbare Rüttelplatten
Etwas weniger dynamisch sind die regulären Rüttel- und Vibrationsplatten. Dabei unterschieden sich die reviersbaren Modelle von den Vorlaufenden durch die Möglichkeit zur Fahrtrichtungsänderung. Innovativ und gerade bei schwer zugänglichen Bereichen ist eine reversierbare Rückplatte sehr vorteilhaft und erleichtert das Planieren und Asphaltarbeiten. Daher werden die reversierbaren Vibrationsplatten auch häufig im Straßen- und Gleisbau wie im allgemeinen Wegebau verwendet.
Reversierbare Rüttelplatten bringen ein Gewicht von bis zu 250 kg auf die Wage, was eine Leistung von 35 Knoten bedeutet. Nicht zu vergleichen mit den Hydraulikplatten, aber immer noch leistungsfähig. Das geringe Gewicht wirkt sich in keiner Weise auf die hohe Verdichtungsleistung der Rüttelplatten aus. Die Rüttelplatten sind mit Diesel- oder Benzimotor zu wählen.

Möchte man Reparturarbeiten an seiner Hauseinfahrt durchführen, so sind im Baumarkt auch Rüttelmaschinen und Vibrationsplatten für den täglichen Bedarf zu mieten. Ebenfalls bieten rennomierte Baufirmen Geräte aus 2. Hand. Die Geräte sind leicht in der Bedienung und wer ein wenig handwerkliches Geschick an den Tag legt, der ist bestens versorgt mit einer reversierenden wie vorwärtlaufenden Rüttelplatte.

Tags: August 24th, 2016 Veröffentlicht in Bauen, Tipps und Tricks

One Response to “Rüttelplatten – Arten und Anwendung”

  1. Andre Says:

    Wirklich ein sehr interessanter Bericht. Bräuchte auch eine passende Rüttelplatte und hab mir schon überlegt eine im Baumarkt zu mieten 🙂

    Gruß
    Andre



Geben Sie einen Kommentar ab.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).