Steuerbonus für Renovierungskosten möglich machen

Renovierungskosten Rechnung by schoschieSeit Anfang diesen Jahres können Privatkunden einen höheren Teil der Kosten für Renovierungsarbeiten von der Steuer absetzen. Vorher waren es 20% von maximal 3.000 Euro, jetzt sind es 20% von maximal 6.000 Euro.

Dies sollte die Konjunktur ankurbeln und der angeschlagenen Handwerksbranche helfen. In weiten Teilen funktioniert dies ja auch einigermaßen. Doch worauf nur selten hingewiesen wird, ist, dass, wenn die Rechnung nicht stimmt, der Kunde seinen Steuerbonus nicht bekommt.

Ein echtes Risiko für jeden Handwerksbetrieb, denn durch diese falsche Rechnung verliert man nicht nur Kunden

Daher stets darauf achten, dass die Rechnung auch korrekt ausgestellt wird. Sonst ärgern sich hinterher beide, Handwerker und Kunde! Hier gehts zu einer Musterrechnung, die zeigt, wie man es richtig macht.

Tags: Oktober 30th, 2009 Veröffentlicht in Tipps und Tricks

Geben Sie einen Kommentar ab.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).