Wie findet man ein gutes Pflegeheim?

Pflegeheim Pottendorf

Pflegeheim Pottendorf - flickr/Werner Faymann

Nicht selten passiert es, dass Menschen im Laufe ihres Lebens pflegebedürftig werden. Pflegeheime mit geschultem Personal finden sich in jeder größeren Stadt, um Hilfsbedürftigen den Lebensabend lebenswert zu gestalten. Doch wie findet man ein gutes und geeignetes Pflegeheim für die individuellen Bedürfnisse seiner Liebsten? Immerhin führen viele Wege nach Rom.

Eine der besten Möglichkeiten ist es, sich das Pflegeheim persönlich anzuschauen. Bei dieser Gelegenheit, kann sofort mit dem Personal und wohlmöglich auch mit der Leitung oder Bewohnern der Einrichtung gesprochen werden, um so alle notwendigen Fragen zu klären. Dazu können Zimmer und Ausstattung besichtig werden und natürlich die Lage des Pflegeheims, auch im Hinblick auf die Anbindung an Einkaufsmöglichkeiten und Infrastruktur. Selbstverständlich stehen auch die behandelnden Ärzte oder das Krankenhaus beratend zur Seite, oder man holt Erkundigungen bei Freunden und Bekannten mit Insidertipps ein. Diese Empfehlungen haben den Vorteil, dass man sich vorinformiert an dieses Pflegeheim wenden kann, ohne lange suchen zu müssen. Beim Besuch eines Pflegeheims sollten unbedingt drauf geachtet werden, dass an den Türen die Namen der Bewohner zu finden sind. Zudem sollte bei Demenz oder Alzheimer auf ein kleines, familiäres Pflegeheim geachtet werden, da sich hier diese Menschen leichter zu Recht finden. Zumindest sollte die Abteilung übersichtlich, häuslich und familiär in Aussehen, Einrichtung und Pflegeteam-Zusammensetzung sein. Besonders der Umgang mit den Hilfsbedürftigen und untereinander im Pflegeteam ist ausschlaggebend für das Wohlbefinden der Bewohner.

Eine weitere Möglichkeit, die sich immer weiter im Ausbau befindet, ist, einen Pflegestützpunkt der Region aufzusuchen. Die kompetenten Mitarbeiter dort unterstützen nicht nur bei der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim, sondern helfen auch bei den bürokratischen Hürden und erklären allgemeinverständlich medizinische Diagnosen und Hintergründe.

Die dritte Möglichkeit bietet das Internet. Größere Pflegeheime haben oft eine eigene Homepage mit Bildern der Anlage, der Zimmer und oft auch vom Personal, sowie Informations-Texten über das Heim. Auch sollte man die Chance nutzen, auf der Seite www.Seniorplace.de nach dem besten Pflegeheim zu suchen. Solche Seiten (Google findet noch mehr) fördern nicht selten das geeignete Heim am Wunschort zu Tage. Oft bieten die jeweiligen Seitenbetreiber eine kostenlose Informations- und Beratungs-Hotline an, um dringende Fragen schnell zu beantworten. Auf der übersichtlich gestalteten Seite Seniorplace findet man zudem eine Liste mit Links zu den genannten Heimen und auf einer Karte die quantitative Zuordnung dieser auf die jeweiligen Bundesländer. Klickt man auf ein Bundesland, so finden sich dort Informationen über die Region und weiter unten die Städte. Schnelles Suchen und Finden garantiert.

September 17th, 2011 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).