Wenn der Vater mit dem Sohne…

cc by flickr/ babgro

… im Herbst ein Vogelhaus für den Winter baut, den alten Schlitten vom Großvater aufpoliert oder eine Feuerstelle für kuschelige Abende auf dem Balkon einrichtet – dann braucht er Werkzeug. Und zwar nicht irgendwelches Werkzeug: Es sollte praktisch, haltbar und qualitativ hochwertig sein. Passionierte Handwerker legen darüber hinaus Wert auf Design, denn das optimale Werkzeug ist nicht nur männlich, stark und handlich, sondern sieht auch so aus.

Geschenkideen?

Wenn Weihnachten oder Ostern nahen, der runde Geburtstag immer näher rückt oder ein anderes Jubiläum ansteht, dann ist guter Rat teuer: Was schenkt man jemandem, der sich ohnehin alles selber zusammenbastelt? Ein neues Regal zur Aufbewahrung von Werkzeug ist zwar eine unschlagbar praktische Sache – aber braucht ein Hobbytischler das wirklich? Heimwerker lassen sich eher ungern die Einrichtung ihrer Werkstatt schenken, denn viel zu speziell sind ihre Wünsche. Das gleiche gilt für Werkzeug: Es ist unheimlich schwierig, das passende zu finden. Denn wer gerne und viel selbst werkelt, der hat seine Gewohnheiten und Macken, und auf die gilt es Rücksicht zu nehmen. Am ehesten können noch „Leidensgenossen“ – also befreundete Heimwerker – die Ansprüche an Werkzeug und Material erkennen und dem zu Beschenkenden das passende aussuchen.

Für den Körper und den Geist

Nein, die Rede ist nicht von Kräuterschnaps. Vielmehr geht es um neue Ideen. Heimwerker lieben Herausforderungen. Denn es ist langweilig, immer wieder die gleiche Art von Blumenregal, Fußhocker oder Vogelhaus zu bauen. Die wahre Herausforderung liegt nicht darin, ein bekanntes Design zu wiederholen, sondern sich ein neues Stück zu erarbeiten und dieses zu perfektionieren. Ein Schaukelstuhl aus Stahlrohr, ein raffinierter Klappschreibtisch, ein im Kleiderschrank verschwindender Wickeltisch oder eine zusammenklappbare Murmelbahn für den Junior – das alles gibt es im Handel. Und davon gibt es Abbildungen. Was für den Rätselfreund ein Buch mit einer neuen Rätselform ist, das ist für den Heimwerker die alltägliche Herausforderung, ein besonders schönes oder ausgefallenes Stück nachzubauen. Möglich ist alles: vom wasserdichten Badewannenaufsatz für das iPad über die selbstgebaute Gartenliege mit integriertem Cocktail-Shaker (sollte stabil sein) bis hin zu einem Öko-Bobbycar aus Holz für die Enkel … Und was für die Männer gilt, das kann auch für die Frauen beansprucht werden – denn schließlich gibt es auch Heimwerkerinnen!

Dezember 15th, 2011 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).