Geiz an Bauteilen ist ungeil

In letzter Zeit werden immer mehr Beschwerden über billige Bauteile laut. Denn wer bei den Teilen spart, kann schnell mit Schäden von etlichen tausend Euro rechnen. Groß angelegt gehen diese Schäden sogar in die Millionenhöhe. Dies bemängelte nun auch die Dekra in ihrem aktuellen Test.

Die Tester haben sich einmal näher mit den Ursachen für Wasserschäden im Sanitärbereich befasst. An erster Stelle tauchten hier Begriffe wie „Planungsfehler“ oder „Schlamperei“ auf. Aber auch fehlerhafte oder unbrauchbare Sanitärprodukte waren für 28% der Schäden verantwortlich.

Besonders negativ fielen bei den Experten Billig-Importe aus Fernost auf. Für den Test wurden im Labor für Werkstofftechnik und Schadensanalytik der Dekra in Saarbrücken rund 200 Wasserschäden aus den letzten fünf Jahren untersucht. Auftraggeber waren in erster Linie Versicherungen und vereinzelt auch Bauunternehmen.

Also, nicht am Material sparen, sonst kann die Centfuchserei schnell teuer werden…

April 30th, 2010 | 1 Kommentar

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).