Als Handwerker selbstständig machen

Klempner gesucht - flickr.com/pommes.fritz123

Wenn die Lehre bestanden und der Gesellenbrief von der Handwerkskammer überreicht wurde, dann überlegen viele Handwerker eine Meisterschule zu besuchen, um sich anschließend selbstständig zu machen. Vor der Existenzgründung als selbstständiger Handwerksmeister oder Handwerksmeisterin stehen aber noch einige Dinge, die man beachten muss, denn ganz so leicht, wie es vielleicht scheint, ist es nicht, sich als Handwerker selbstständig zu machen.

Mit einem Kredit
Mit wenigen Ausnahmen kann ein Handwerker ausschließlich zu Hause arbeiten, die meisten brauchen eine Werkstatt, Lagerräume oder ein Geschäft. Die Anmietung kostet ebenso Geld wie auch die Einrichtung und wer zum Beispiel als Friseurmeisterin im eigenen Salon arbeiten will, der muss von der Bank einen Kredit aufnehmen. Wer sich als Handwerker selbstständig machen will, der kann einen sogenannten Existenzgründerkredit, einen Kredit mit attraktiven Zinsen beantragen, denn dieser Kredit ist für diejenigen gedacht, die den Sprung in die Selbstständigkeit wagen wollen. Welche Bank die besten Konditionen für einen Existenzgründerkredit anbietet, das kann man am besten im Internet nachschauen.

Auf eigenen Füßen stehen
Handwerk hat goldenen Boden, sagt ein altes Sprichwort, denn Handwerker sind nicht zu ersetzen und haben immer Arbeit. In der heutigen Zeit haben es aber auch die Handwerker nicht ganz so einfach, Aufträge zu bekommen. Auch die Zahlungsmoral der Kunden hat sich im Laufe der Zeit zum Nachteil verändert und viele, besonders kleine Handwerksbetriebe, mussten in den letzten Jahren schließen, weil sie auf unbezahlten Rechnungen sitzen geblieben sind. Sich selbstständig machen ist nie ganz so einfach und immer mit Risiken verbunden, und wer Tipps zur Existenzgründung braucht, der findet diese auf diversen Portalen im Internet oder kann sich an die Handelskammer wenden. Dort bekommt man nicht nur gute Tipps, sondern kann sich auch mit erfahrenen Kollegen austauschen, wie man am besten einen Handwerksbetrieb führt. Auch wenn die Selbstständigkeit viel Mut und noch mehr Einsatz erfordert, man ist der eigene Chef und das zählt.

Dezember 22nd, 2011 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).