PRIMAGAS Videocontest

Primagas, der Hersteller von Flüssiggas, bietet jetzt als Motivation für all jene, die über veraltete Heizungsanlagen verfügen, ein Gewinnspiel, bei dem sie 2.000, 3.000 oder 5.000 Euro gewinnen können.

Was muss man dafür tun, bzw. wie läuft das Gewinnspiel ab?
Erwartet wird für den Videocontest ein kurzes Video, das nicht länger als zwei Minuten sein darf. In diesem Video muss sich der Teilnehmer vorstellen, nennen, wo er wohnt und was seine gegenwärtige Arbeitssituation ist, und kreativ darstellen, warum er den Zuschuss für eine neue Heizungsanlage besonders verdient hat. Das ist nämlich der Zweck des Geldes: Die Investition in eine moderne Heizungsanlage, die dann langfristig zu einer Ersparnis führt. Denn eine moderne und effiziente Heizung verursacht 30% weniger als beispielsweise eine Ölheizung, die 1998 verbaut wurde. Geht man davon aus, dass aufgrund der globalen Erwärmung, welche das Klima auch für Deutschland verändert, die Winter länger und kälter werden, während die Sommer kürzer und heißer ausfallen, kann eine neue Heizungsanlage somit zu einer spürbaren Kostensenkung führen. Einsendeschluss der Videos ist der 31. Oktober 2013. Die Videos werden von Usern bewertet und ausgehend von den Bewertungen werden die zehn besten Videos gewählt. Aus diesen zehn Finalisten wählt anschließend die Primagas Jury die drei Sieger aus, von welchen der eine 2.000, der andere 3.000 und der dritte 5.000 Euro erhalten wird.

Was muss ich sagen, damit ich bei dem Gewinnspiel gewinne?
Diesbezüglich lässt Primagas den Teilnehmern des Gewinnspiels freie Hand. Wichtig ist, durch Kreativität zu überzeugen. Den eigenen Ideen und dem eigenen Esprit sind hingegen keine Grenzen gesetzt – höchstens die eine, dass das Video eben nicht länger als 2 Minuten sein darf. Dies gilt aber vor allem der Fairness halber, so dass für jeden Teilnehmer die gleichen formalen Bedingungen gelten und niemand dem anderen gegenüber im Vorteil ist.

Wer genau ist Primagas?
Primagas ist ein renommierter Hersteller von Flüssiggas und nimmt mit Stolz an der internationalen Initiative "Außergewöhnliche Energie" teil, die für sinnvolle und effizient eingesetzte, moderne Energie steht. Das Unternehmen setzt auf ca. 230 Mitarbeiter sowie auf 3.000 Vertriebspartner und garantiert auf diese Weise eine zeitnahe und sichere Versorgung mit Flüssiggas. Der Service des Unternehmens wurde vom TÜV Deutschland geprüft, so dass die Kunden einen sehr konkurrenzfähigen und kompetenten Kundenservice erwarten können. Die Zielgruppe des Unternehmens sind zum einen Privathaushalte, zum anderen Betriebe. Primagas bietet in seinem Portfolio eine Reihe von Modernisierungsmöglichkeiten bei der Haustechnik an.

gesponserter Artikel

September 11th, 2013 | Kommentieren

Handwerker spart Energie – ganz einfach!

Wenn es um das Thema Energie sparen und Handwerk geht, meint man doch regelrecht den Handwerksmeister in seinem Raumausstatter-, Sanitär oder Dachdeckerbetrieb schimpfen zu sehen: „Wie sollen wir denn da noch Energie sparen? Der Staat nimmt uns doch regelrecht aus!“
So kann man, muss man aber die Sache nicht sehen. Mit ein paar einfachen Maßnahmen lässt sich durchaus etwas für eine positivere Energiebilanz tun. Hauptsächlich tut es dem arg gebeuteltem Handwerksgeldbeutel gut. Darüber hinaus hat ein geändertes Energieverbrauchsverhalten einen nicht unbedeutenden Einfluß auf unsere Umwelt. Lieber Handwerksmeister: Jetzt mal ausnahmsweise einfach mal nicht meckern – einfach nur freuen, dass wir es im Grunde nur mit ziemlich vielen Vorteilen zu tun haben.

Ganz klar: Strom- oder Gaspreisvergleich

Ist der bisherige Strom- oder Gasanbieter zu teuer, lohnt doch ganz einfach ein Vergleich. Gibt es etwa günstigere Gas- oder Stromanbieter? Ja, die gibt es. Lieber Handwerksmeister: Nicht meckern, sondern einfach mal vergleichen! Das, was der Durchschnittsstromverbraucher tut – nämlich ein Großteil Ihrer Kunden – können Sie doch auch. Oder? Verivox.de – was ist das? Das ist die Adresse unter der Sie doch ganz einfach vergleichen können. Was geben Sie jetzt aus und was könnten Sie bei einem Wechsel in Zukunft ausgeben? Stromanbietervergleich lohnt – in jedem Fall!

Andere einfache Maßnahmen

Wie wäre es, wenn … Sie mehrere Routen zusammenlegen und nicht eine Ausfahrt zu Ihrem Kunden ins weit entfernte JWD zusätzlich unternehmen? Mit einem Verweis auf Ihr geändertes (umweltfreundliches) Verhalten, können Sie bei Ihren Kunden sicherlich punkten! Es sei denn, des Kunden Keller steht derweil gerade unter Wasser und Sie als Sanitärbetrieb müssen als Schnelleinsatzkommando ausrücken. Das ist natürlich etwas anderes. Klar.
Stromersparnis ist aber auch anders denkbar: Wieviele Ihrer „Glühbirnen“ entsprechen schon länger nicht mehr den aktuellen Energie-Sparverordnungen? Schalten Sie um auf Energiesparleuchten und erweisen Sie sich und Ihren Kunden einen unschätzbaren Dienst!

Juli 2nd, 2010 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).