Tipps zum Kauf von Gabelstaplern

Caterpillar Gabelstapler

Caterpillar Gabelstapler - flickr/rick

Die zentrale Frage, wenn über den Kauf eines Gabelstaplers nachgedacht wird, lautet: Wofür wird er konkret gebraucht?
Stapler werden grundsätzlich zunächst hinsichtlich ihrer Antriebsart in Elektro-, Gas- oder Dieselstapler unterschieden. Ist die Entscheidung für eine Antriebsart gefallen, spielen bei den weiteren Überlegungen die Hubhöhe und die Nutzlast des Staplers eine Rolle, wie man auch bei der Gabelstapler Infoseite gabelstapler.org nachlesen kann.

 

DIESELSTAPLER eignen sich wegen der während des Betriebs entstehenden Abgase ausschließlich für den Außenbereich. Mit einer Nutzlast von 90 Tonnen eignen sie sich besonders für schwere Lasten und haben gegenüber Elektrostaplern den Vorteil, robuster und leistungsfähiger zu sein. Die meisten Dieselstapler werden daher auf Containerumschlagplätzen eingesetzt. Bei der Kaufentscheidung spielen sowohl die Tragkraft des Staplers als auch der Umstand eine Rolle, ob er neu oder gebraucht gekauft wird. Neue Dieselstapler mit einer Tragkraft bis zu 3.500 kg sind ab etwa 40.000 €, gebrauchte ab etwa 15.000 € erhältlich. Bei einem Stapler mit einer Tragkraft von mehr als 3.500 kg ist beim Neukauf mit etwa 50.000 €, beim Kauf eines gebrauchten Staplers mit ca. 20.000 € zu rechnen.

GASSTAPLER werden mit Erdgas, Propan oder Butan betrieben. Sie sind ähnlich leistungsstark wie Dieselstapler, können jedoch wegen ihrer geringen Emissionen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich betrieben werden. Sie sind für den Dauerbetrieb ausgelegt und sehr wendig. Die typischen Einsatzorte für Gasstapler sind Flughäfen und Lagerhallen mit großem Umschlagpotenzial. Durch den geringen Gasverbrauch kann mit einem Gasstapler mehrere Tage gearbeitet werden. Die Kosten für einen neuen Gasstapler mit geringerer Tragkraft (bis 2.000 kg) liegen bei etwa 16.000 €; wird eine große Tragkraft benötigt (mehr als 3.500 kg), ist mit 40.000 € zu rechnen. Gebrauchte Gasstapler sind bei bis zu 2.000 kg Tragkraft ab 4.500 €, bei großer Tragkraft von mehr als 3.500 kg ab 20.000 € erhältlich.

Gabelstapler werden darüber hinaus für sehr spezielle Aufgaben und Anforderungen angeboten: Es gibt Frontstapler, bei denen die Lastaufnahme von vorn erfolgt und die beispielsweise als Geländestapler gern auf Baustellen eingesetzt werden; Heckstapler mit einer Lastenaufnahme im hinteren Staplerbereich finden überwiegend in der Landwirtschaft Verwendung.
Im industriellen Bereich setzt sich das Angebot mit Hochregal, Schmalgang- oder Hubstaplern fort bis hin zu Teleskoparmstaplern, die anstelle eines starren Hubarms über einen Teleskoparm verfügen, mit dessen Hilfe Güter auch über Hindernisse hinweg befördert werden können.

Januar 31st, 2012 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).