Den eigenen Garten wintertauglich machen

Plexiglas

Plexiglas - flickr/philentropist

Den Abend nach einem langen Tag so richtig entspannend ausklingen lassen

 

Wo sonst hält man sich lieber auf als im eigenen Garten?
Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und die Luft erfrischt den Kopf – schade, wenn dieses Vergnügen im Winter ein Ende hat. Wer jedoch auch bei schlechtem Wetter, kurzfristigen Regenschauern oder niedrigeren Temperaturen nicht auf das Freiluft-Vergnügen verzichten möchte, der kann seinen Garten nun mit einigen Handgriffen Wind- und Wetterfest machen. So steht einem entspannten Abend im Garten auch im Herbst und Winter nichts mehr im Wege.

Wohlfühlatmosphäre im Freien

In erster Linie möchte man sich in den kälteren und vor allem nasseren Jahreszeiten natürlich gegen den Regen schützen. Kälte lässt sich mit ein paar dickeren Anziehsachen auch im Winter aushalten, doch Freizeit im Garten macht bei Nässe nicht mal mehr erklärten Freiluft-Fanatikern wirklich Spaß. Die Lösung: Eine Terrasse mit Überdachung lässt sich das ganze Jahr über nutzen und bietet die Möglichkeit, entspannt im Garten zu sitzen und dabei geschützt zu sein gegen Regen, Wind und auch gegen die Kälte. Eine Überdachung schützt nämlich nicht nur vor Regen, sie speichert auch die Wärme (beispielsweise durch einen Heizlüfter oder ähnliches) wesentlich länger. So kann man unter seinem neuen Gartendach eine behagliche Wohlfühlatmosphäre schaffen, die das ganze Jahr über genossen werden kann.

Plexiglas hervorragend geeignet für den Garten
Dabei muss eine Überdachung für die Terrasse noch nicht einmal teuer sein:
Material wie Plexiglas eignet sich gut für den Garten und ist preiswert zu bekommen. Gleichzeitig bietet das Material flexible Verarbeitungsmöglichkeiten und ist unauffällig. Im Gegensatz zu Glas ist es sehr resistent gegen Bruchschäden und vor allem witterungsbeständig. Ein weiterer großer Vorteil: Durch sein geringeres Gewicht eignet es sich hervorragend, um große Flächen damit auszustatten. So kann das Dach der Terrasse in der Regel mit einem großen Stück Plexiglas selbst gelegt werden, während die Herstellung dieser Überdachung mit echtem Glas sehr viel aufwendiger und komplizierter wäre.

In der Regel würde man dafür einen Handwerker benötigen, während sich Plexiglas auch von eher unerfahrenen Heimwerkern selbst verarbeiten lässt. So wird aus dem eigenen Garten im Handumdrehen eine ganzjährige Wohlfühloase.

November 6th, 2011 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).