Konjunkturbelebung kommt nicht bei persönlichen Dienstleistern an

cc by flickr/ tillwe

cc by flickr/ tillwe

Fast die gesamte Handwerks-Branche kann sich in letzter Zeit über eine positive Bilanz freuen. Über die Hälfte aller Handwerksunternehmer sagen von sich, dass sie die Belebung der Konjunktur spüren würden.

Während die meisten großen Branchen durchaus zufrieden sind, hinkt eine jedoch weiter hinterher. Die persönlichen Dienstleistungen haben immer noch große Probleme und sagen von sich, dass sie den Aufschwung, wenn überhaupt, nur zögerlich merken würden.

Dies betrifft vor allem Friseure, Schneider oder Schuhmacher. Experten zufolge soll sich aber auch hier die Lage bald verbessern. In diesem Zusammenhang werden aber auch immer mehr kritische Stimmen laut, die sagen, dass besonders die persönlichen Dienstleister sehr unter Schwarzarbeit und Ein-Euro-Jobbern leiden. Hoffen wir das Beste!

Dezember 2nd, 2010 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).