MyHammer in neuem Design – Handwerker im Vordergrund

cc by flickr/ Markusram

cc by flickr/ Markusram

Wir haben an dieser Stelle bereits über die neue Qualitäts-Offensive des Portals MyHammer berichtet. Die Seite ist seit einigen Jahren sowohl bei den Handwerkern als auch bei den Kunden eher umstritten. So warf man MyHammer beispielsweise Lohndumping vor. Jedoch hat das Portal in den vergangenen Jahren auch einiges dazu gelernt und ist seit dem letzten Jahr verstärkt bemüht, auf mehr Qualität zu setzen.

Ein weiterer Schritt ist seit Anfang des Monats gemacht. MyHammer hat ein neues Design, das die Handwerker selbst näher in den Fokus rückt. Begrüßten einen bisher gezeichnete Männchen, so werden nun echte Handwerker gezeigt. In diesem Zusammenhang startete auch die neue Kampagne „Unser Auftrag: Qualität“.

Man konnte nach eigenen Angaben in den letzten Jahren feststellen, dass Kunden nicht immer nur den günstigsten Preis wollten, sondern vor allem qualitativ hochwertige Arbeit. Man will sich noch mehr dafür einsetzen, dass fähige Handwerker ihre Dienste über MyHammer vermitteln und dass sie dafür auch einen angemessenen Lohn bekommen. So können seit einigen Wochen beispielsweise nur noch in den Handwerkskammern zugelassene Betriebe bei MyHammer nach Auftraggebern suchen.

Dezember 8th, 2011 | Kommentieren

MyHammer: Neue Maßnahmen für mehr Qualität

Logo MyHammer

Logo MyHammer

Für viele, die online nach einem Handwerker suchen, ist das Portal MyHammer die erste Wahl. Doch wie das im Internet so ist, kann man sich bei manchen Handwerkern nicht wirklich auf den ersten Blick sicher sein, ob am Ende auch eine Qualitätsarbeit herauskommt. MyHammer hat in diesem Bereich für die kommenden Wochen einige Änderungen angekündigt.

Schon jetzt können Handwerker bei MyHammer ihre Zulassungen, Qualifikationen und Referenzen im Firmenprofil anzeigen lassen. In Zukunft werden darin auch die auf der Handwerkskarte eingetragenen Gewerke an prominenter Stelle sichtbar sein. So können potentielle Auftraggeber genau sehen, für welche Gewerke der Handwerker zugelassen ist. Dies sorgt für mehr Transparenz.

Zudem werden in Zukunft nur noch Inhaber einer Handwerkskarte Angebote auf Handwerksaufträge bei MyHammer abgeben dürfen. Bei der Registrierung will MyHammer darüber hinaus einführen, dass die zuständige Handwerkskammer und die Betriebsnummer angegeben werden müssen. Bestandskunden werden gebeten, dies nachzutragen.

Juli 21st, 2011 | Kommentieren

Ist Blauarbeit besser als MyHammer?

MyHammer Logo

MyHammer Logo

Neben dem derzeit herrschenden Marktführer MyHammer ist seit einigen Jahren ein weiteres Portal auf dem Markt: Blauarbeit.de.

 

Blauarbeit.de funktioniert wie eine umgekehrte Auktion. Man gibt einfach nach einer vorherigen Registrierung einen Auftrag ein wie z.B. einen Lackschaden reparieren oder Laminatboden verlegen und schon können sich Anbieter direkt aus der Nähe melden mit einer Preisvorstellung für die zu erledigende Arbeit. So kann man schnell und unkompliziert direkt miteinander in Kontakt treten. Ganz in Ruhe sucht man sich dann einen Anbieter aus, der den Auftrag erledigen wird.

MyHammer hat seine Vor- und Nachteile. Der Vorteil ist der hohe Bekanntheitsgrad und eine Art Branchenverzeichnis, der Nachteil sind die hohen Gebühren, die sich von der Struktur her auch immer wieder ändert und der zu verbessernde Kundenservice. MyHammer bemüht sich zwar sich ständig zu verbessern, ist aber ähnlich wie eBay etwas in Verruf geraten viel Geld für wenig Service zu bieten.

MyHammer ist in den letzten Jahren sehr schnell gewachsen und die Servicequalität konnte da nicht ganz mithalten. Blauarbeit.de nimmt keine Vermittlungs- oder Kontaktgebühren wie MyHammer. Als Dienstleister entscheidet man sich bei blaurbeit.de für eine bestimmte Art der Mitgliedschaft und schon kann man neue Kunden gewinnen. Als Auftraggeber bezahlt man bei Blauarbeit.de gar nichts. Der Vorteil von Blaurbeit.de gegenüber MyHammer sticht sofort ins Auge: Dieses Portal ist nicht so groß und bürokratisch und verfügt über einen sehr guten Kundenservice und übersichtliche Strukturen.

Bei MyHammer dagegen dauern gewünschte Anfragen oft tagelang und waren bis vor kurzer Zeit nur mit einer teuren Servicenummer erreichbar. Für MyHammer spricht allerdings wieder die hohe Popularität, so dass man einen größeren Interessentenkreis anspricht.
Auch die Zeitschrift Computerbild testete die Portale und erklärte MyHammer zum Testsieger. Bei Deutsche-Startups.de findet man in einem Diskussionsbeitrag eine genau Aufstellung der Kosten der beiden Portale im Vergleich. Auch bei Tests.de kann man weitere Informationen über einen Vergleich der Handwerkerportale finden, bei dem auch noch weitere Portale getestet wurden.

März 5th, 2011 | 1 Kommentar

Hausverwalterin Sylvia Baar gibt Tipps zur richtigen Nutzung von MyHammer

Im Momblog haben wir einen guten Artikel von der selbständigen Hausverwalterin Sylvia Baar gefunden, die Tipps gibt, wie man richtige Ausschreibungen über die Handwerkerplattform MyHammer erstellt und worauf man bei der Auftragsvergabe achten sollte. Die vollständige Liste mit den Tipps, finden Sie direkt im Momblog.

November 19th, 2010 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).