MyHammer: Neue Maßnahmen für mehr Qualität

Logo MyHammer

Logo MyHammer

Für viele, die online nach einem Handwerker suchen, ist das Portal MyHammer die erste Wahl. Doch wie das im Internet so ist, kann man sich bei manchen Handwerkern nicht wirklich auf den ersten Blick sicher sein, ob am Ende auch eine Qualitätsarbeit herauskommt. MyHammer hat in diesem Bereich für die kommenden Wochen einige Änderungen angekündigt.

Schon jetzt können Handwerker bei MyHammer ihre Zulassungen, Qualifikationen und Referenzen im Firmenprofil anzeigen lassen. In Zukunft werden darin auch die auf der Handwerkskarte eingetragenen Gewerke an prominenter Stelle sichtbar sein. So können potentielle Auftraggeber genau sehen, für welche Gewerke der Handwerker zugelassen ist. Dies sorgt für mehr Transparenz.

Zudem werden in Zukunft nur noch Inhaber einer Handwerkskarte Angebote auf Handwerksaufträge bei MyHammer abgeben dürfen. Bei der Registrierung will MyHammer darüber hinaus einführen, dass die zuständige Handwerkskammer und die Betriebsnummer angegeben werden müssen. Bestandskunden werden gebeten, dies nachzutragen.

Juli 21st, 2011 | Kommentieren

Social Media: Baumarkt Hornbach am beliebtesten

Vor kurzem haben nun auch die letzten großen Baumärkte den finalen Sprung in die Onlinewelt geschafft. Im Rahmen einer Social-Media-Analyse der Werbeagentur New Control aus Kiel wurden die Baumärkte in Deutschland ermittelt, die bei den Usern im Schnitt am besten online abschneiden.

Platz eins belegte dabei eindeutig Hornbach, gefolgt von Dehner und Hagebau. Auf dem letzten Platz der 16 untersuchten Baumarktketten landete Praktiker. Analysiert wurde dabei das Image der Baumärkte bei den Internet-Nutzern in Form von insgesamt 5.500 Online-Bewertungen.

41 Prozent dieser Bewertungen bezogen sich dabei auf den Einkauf selbst, sprich auf Dinge wie Service, Beratung, Freundlichkeit oder vorhandene Parkplätze. Jeder dritte Kommentar beinhaltete zudem die Qualität der Produkte. Laut den Autoren der Studie, war Qualität alles in allem wichtiger als der Preis.

Juni 30th, 2011 | Kommentieren

handwerker-versand.de: Der Baumarkt im Netz

Screenshot handwerker-versand.de

Screenshot handwerker-versand.de

Inzwischen ist das Bestellen von Produkten online wirklich nichts Neues mehr, nur in Sachen Heim- und Handwerken gehen die meisten Menschen immer noch lieber in den nächsten Baumarkt als im Internet zu shoppen.

Dies soll sich in den kommenden Jahren ebenfalls ändern, denn nicht nur die großen Baumärkte haben ihren Weg ins Netz gefunden, sondern auch unabhängige Shops, die sich auf das Handwerk spezialisiert haben.

Einer von ihnen ist handwerker-versand.de. Hier erhält man alles, was man im normalen Baumarkt auch findet, von Werkzeug über Arbeitsschutz bis hin zu Garten-, Grill-, Kfz- und Heimtier-Bedarf. Bereits über 100.000 Kunden sind beim Shop mit dem Zertifikat „Trusted Shops“ registriert. Der Versand erfolgt schnell und kostet in Deutschland lediglich 5,99 Euro.

Nun ja, so manch einer wird nach wie vor die Dinge vorher selbst anfassen wollen, bevor er sie kauft, doch viele werden auch froh sein, wenn das Schleppen und der Transport nach dem Baumarktbesuch ihnen erspart bleibt.

Mai 19th, 2011 | Kommentieren

Praktiker: Baumarkt startet Kunden-Offensive

cc by flickr/ ToShU

cc by flickr/ ToShU

In den letzten Wochen haben wir ja bereits mehrfach an dieser Stelle berichtet, dass die Baumarktkette-Praktiker momentan ihr Konzept an einigen Ecken grundlegend ändert. Heute startet der neue Onlineshop und eine große Kampagne mit Boris Becker ist geplant. Doch das ist längst noch nicht alles.

Wieder einmal verabschiedet sich Praktiker von seinem „20 Prozent auf alles“ Werbeversprechen, dieses Mal soll es jedoch wohl ein endgültiger Schritt sein. Man möchte sich nicht mehr nur durch den Preis definieren, sondern besonders in Sachen Service und Kundenzufriedenheit punkten.

So sollen sich auch die Märkte selbst ändern: Der Praktiker-Baumarkt wird so umstrukturiert, dass er übersichtlicher ist. Waren sollen besonders schnell zu finden sein und vor allem einfacher Preise zugeordnet werden können. In diesem Zusammenhang wird auch die mittelpreisige hauseigene Marke „Praktiker“ eingeführt. Zudem gibt es an den Einkaufswagen elektronische Hilfestellungen und am Eingang findet man einen Kundenlotsen, der einem bei der Orientierung zur Hand geht.

Na, da sind wir doch mal auf den „neuen“ Praktiker gespannt!

Februar 17th, 2011 | Kommentieren

Pranger Internet: Bald auch für schlechte Kunden?

Bewertung by flickr, Paleontour

cc by flickr/ Paleontour

Online kann inzwischen fast alles und jeder bewertet werden, ob das nun ein neues Gerät ist, das man sich für den Privatgebrauch zulegt oder aber ein Dienstleister. So gibt es viele Portale, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, schlechte Anwälte, Telekommunikationsunternehmen oder Handwerker öffentlich an den Pranger zu stellen.

So manch einer aus der Branche fordert dies nun auch umgekehrt. Nicht selten werden hier die Unternehmen als Buh-Mann dargestellt. Dabei wird gerne vergessen, dass manchmal auch die Kunden Handwerkern und Co. Probleme machen könne, indem sie zum Beispiel nicht zahlen.

Fragt sich nur, ob das der richtige Weg ist, dass wir uns im Netz alle gegenseitig anprangern… Für wirkliche Betrugsfälle macht das ja Sinn, doch werden solche Portale häufig auch gerne genutzt um jemanden zu denunziern, schlecht zu machen, sich zu rächen oder einfach nur seinem monentanen Ärger Luft zu machen. Für beide Seiten mit fatalem Ergebnis: Firmen verlieren womöglich Kunden und Kunden finden keine Hilfe mehr. Wie weit das wohl noch geht?

November 11th, 2010 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).