Den richtigen Tapezierer finden

cc by wikimedia/ Riisipuuro

cc by wikimedia / Riisipuuro

Renovierungen beanspruchen meist sehr viel Zeit und eine Menge Können. Man möchte sich ja in seinen eigenen vier Wänden wohl fühlen. Da gehört die richtige Tapete entscheidend dazu bei. Durch die richtige Farb- und Motivauswahl können die Möbel edel wirken und noch mehr beeindrucken. Doch wo findet man einen guten Tapezierer?

Suche nach einem Tapezierer

Übers Internet hat man die größten Möglichkeiten, einen Tapezierer zu finden. Über eine Suchmaschine gelangt man schnell auf die Seite verschiedener Tapezierer aus der Region. Bei der Suche nach einem geeigneten Tapezierer sollte nicht nur ein günstiger Preis eine Rolle spielen. Wichtig ist auch die vorhandene Auswahl an Tapeten Design und vor allem die Qualität der Arbeit.
Auf den jeweiligen Internetseiten der Handwerker sollte man sich, wenn vorhanden, die Bewertungen der anderen Kunden ansehen. Diese können viel aussagen. Aber auch auf der Homepage der verschiedenen Tapezier-Anbieter kann man sich gut informieren. Dort bekommt man schon einmal einen Eindruck über die Produktauswahl und vielleicht auch über die Preise.

Kriterien

Allgemein ist es immer ein gutes Zeichen für einen seriösen Anbieter, wenn der Handwerker schon lange ansässig ist und viele Aufträge erhält. Die Sympathie ist natürlich auch mit entscheidend. Ein Telefongespräch oder sogar ein persönlicher Besuch ist dabei unerlässlich, herauszufinden, ob derjenige Handwerker den Ansprüchen genügt.
Man sollte sich nicht nur bei einem Tapezierer umschauen. Vergleichen kann man nur unter mehreren Anbietern. Man kann sich auch unter Freunden, Verwandten und Bekannten umhören, welcher Tapzierer einen guten Ruf hat und welchen Handwerker sie weiter empfehlen würden.

Entscheidend bei der Auswahl eines geeigneten Tapezierers sind Preis, Qualität und Tapetenauswahl. Der Tapezierer sollte auch aus der Gegend kommen. Lange Anfahrtswege werden häufig mit berechnet. Ansonsten sollten sie nicht nur vom Kopf her entscheiden, sondern auch vom Bauch. Die Sympathie spielt eine entscheidende Rolle bei der Auswahl eines Tapezierers. Schliesslich möchte man sich in den Renovier-Tagen auch mal mit dem Handwerker unterhalten können

Dezember 17th, 2012 | Kommentieren

Vorteile von Betonsägen

cc by dornbach.com

Bei aufwändigen Arbeiten, wie z.B. Treppen abreißen, Balkone demontieren oder Fundamente entfernen, bietet der Einsatz einer Betonsäge eine sehr gute Lösung. Hierbei sind Schnittiefen in Stahlbeton, Naturstein oder ins Mauerwerk bis zu 90cm möglich.
Beim Betonsägen gibt es unterschiedliche Methoden, die dabei je nach Materialstärke zum Einsatz kommen. Es gibt dabei automatische handgeführte Seil- und Wandsägen oder auch hydraulische Ringsägen. Die Freihandsägen werden dabei vorwiegend für kleinere Arbeiten wie z.B. bei Balkonbrüstungen verwendet. Für das Sägen von Wänden sollten dabei Spezialabbruchsägen zum Einsatz kommen.
Die Sägen sind dabei mit Diamantscheiben ausgestattet, die über einen Durchmesser bis zu 95cm haben können und somit eine Materialstärke von 50cm schneiden können. Die Ausführung dieser Arbeiten erfolgt dabei weitestgehend erschütterungs- und staubfrei, da die Sägen mit einer Kühlwasserversorgung ausgestattet sind und den Schmutz entsprechend binden. Das Sägen von Beton kann somit sehr effektiv ausgeführt werden. Da die Geräte ein geringes Eigengewicht besitzen und ergonomisch zu handhaben sind, sind sie universell einsetzbar.
Die Sägen verfügen über eine entsprechende Schienenführung, dadurch können sie genau gesteuert werden und es sind präzise Schnitte möglich. Je nach Bedarf lässt sich die Schnittführung horizontal oder auch vertikal erledigen, auch Arbeiten über Kopf sind dabei möglich.
Da beim Beton sägen die Bedienungen nicht immer optimal sind, lassen sich die Geräte auch auf rutschigem oder unebenen Untergrund verwenden. Durch den Einsatz lassen sich Innen- und Außenbereiche individuell gestalten. Der Einsatz dieser Geräte ist besonders bei Sanierungsarbeiten, Abrissvorhaben oder Umbauten unverzichtbar.

Vorteile:
– Es ist eine maßgerechte Durchführung möglich.
– Große Schnittiefen bis zu 90cm können realisiert werden.
– Es sind Wand-, decken- und bodenbündige Schnitte möglich.
– Betonarbeiten können dabei schräg oder über Kopf ausgeführt werden.
– Die Arbeit erfolgt erschütterungs- sowie weitestgehend staubfrei.

Der Einsatz dieser Sägen ist dabei auch unter sehr schwierigen Bedingungen möglich, wie z.B. in schwer zugänglichen oder engen Räumen.

März 5th, 2012 | Kommentieren

Blogwatch 3/11 – Renovieren, Pflegen und einfach nur bestaunen

cc by flickr/ hmboo

cc by flickr/ hmboo

Ab jetzt wollen wir an dieser Stelle in regelmäßigen Abständen Linktipps rund um das Thema Handwerk geben. Den Anfang macht dabei Bauhelfer24, wo man einiges zum Thema Badrenovierung mit modernen Armaturen erfährt.

Wer mit Feuchtigkeit im Keller zu kämpfen hat, sollte dies nicht auf die leichte Schulter nehmen. Was man tun muss, verrät der Maler-Experten-Blog. Alle, die nicht mit solchen Problemen zu tun haben, haben meist schon genug Arbeit mit der Pflege der Einrichtungsgegenstände. Wie man dies richtig macht, sagen die Kollegen von kellenfamily.de.

Zum Abschluss noch etwas für diejenigen unter euch, die einfach Spaß an schöner alter Handwerkskunst haben. Schreiner-Blog zeigt Türen, die mehr als schön sind.

März 3rd, 2011 | Kommentieren

Gute Nachricht für Allergiker: Parkettschleifen ohne Staub

Gute Nachricht für Allergiker: Parkettschleifen ohne Staub

FG Innovative Parkettschleiftechnik

Trittspuren, Kratzer, Flecken: Kommt Parkett in die Jahre, benötigt es eine Auffrischung mit Wiederaufbau der Schutzschicht an der Oberfläche. Doch viele schrecken vor einer Renovierung zurück. Denn diese beginnt mit dem unumgänglichen Abschleifen – eine Maßnahme, die mit viel Staub verbunden wird. Vor allem Allergiker fürchten – mit Recht – die lästige „Nebenwirkung“ des Schleifvorganges: Der Feinstaub setzt sich schließlich in den Atemwegen ab und kann zu allergischen Reaktionen führen.

Solche gesundheitliche Gefahren werden verhindert, wenn der Renovierer Handwerker beauftragt, die staubfrei arbeitende Parkettschleifmaschinen anwenden. Herkömmliche Geräte saugen den Schleifstaub durch ein Lüfterrad an und blasen ihn über ein Metallrohr in einen lose befestigten Stoffsack. Dieser hält den Staub nur unzureichend zurück, so dass er sich in der Raumluft verteilen kann. Der schnell drehende Lüfter „produziert“ außerdem unangenehme hochfrequente Geräusche. Die Maschinen der neuesten Generation nehmen den Staub dagegen direkt an der Schleiffläche mit einem eingebauten Spezialsauger auf und führen ihn einem dichten Metallbehälter zu. Der Impuls für diese technische Innovation kommt aus der holzverarbeitenden Industrie und dem Schreinerhandwerk: Dort werden heute zum Schutz der Mitarbeiter hohe gesetzliche Anforderungen an die Staubabsaugung gestellt.

Eine Parkettrenovierung, welche die Staubentwicklung auf ein Minimum reduziert, kommt jedoch nicht nur der Gesundheit zugute: Kein Feinstaub mehr, der auf sämtlichen Oberflächen einen lästigen Film hinterlässt und selbst in die kleinsten Ritzen eindringt: Der nach dem Einsatz herkömmlicher Geräte notwendige Großputz der Wohnung gehört nun der Vergangenheit an. Davon profitiert nicht nur der private Renovierer. Auch Läden, Verwaltungen und Gastronomiebetriebe, in denen Holzböden verlegt worden sind, können diese ohne störende Eingriffe in das geschäftliche Leben auf Vordermann bringen.

Oktober 21st, 2009 | Kommentieren

Wand gegen Staub & Schmutz: Team Direkt bietet mit „QuickWall“ mobile Lösung für Arbeiten im bewohnten Raum

Renovierungs- und Sanierungsarbeiten gehen naturgemäß mit viel Staub und Schmutz einher. Trotzdem lassen sich diese vor allem in bewohnten Räumen häufig nicht verhindern und ziehen ein unangenehmes Gefühl seitens der Kunden nach sich. Serviceorientierte Handwerker behelfen sich daher beim „Bauen im Bestand“ mit der sogenannten „QuickWall“, einer mobilen Lösung, die Renovierungsbereiche komfortabel vom restlichen Wohnraum trennt und so vor Staub schützt. Die mobile Wand kann von einer einzigen Person in nur drei Schritten vollständig auf- sowie abgebaut werden.

„Diese Schweizer Präzisionsarbeit ist immer wieder verwendbar, kann über flexible Winkel und Verlängerungen genau an die Unebenheiten einer zu schützenden Wand angepasst werden und schirmt dank Gummilippen sowie selbstklebender Reißverschlüsse vollständig ab“, beschreibt Harald Dick, Leiter der technischen Entwicklung bei der Team Direkt GmbH, das innovative Produkt. Der Spezialist für professionelles staubfreies Arbeiten bietet in seinem Webshop unter shop.teamdirekt.com zahlreiche effiziente Lösungen für das Abdecken und Schützen von Gegenständen während der Bau, Renovierungs- und Sanierungsphase.

Die flexible Staubschutzwand „QuickWall“ für Bodenleger, Maler, Elektriker, Schreiner und Industrie erhielt für ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sogar den Deutschen Innovationspreis 2007 und ist ein „must against dust“ für zufriedene Kunden und Folgeaufträge. „Wir bieten in unserem Webshop ausschließlich hochwertige Produkte und haben die ‚QuickWall‘ insbesondere wegen ihres innovativen Charakters in unser Sortiment aufgenommen: Sie ist nicht nur im Aufbau äußerst flexibel, sondern – im Gegensatz zu den gewöhnlich verwendeten Klebetechniken – völlig spurlos wieder entfernbar“, betont Dick.

Oktober 7th, 2009 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).