Möbel auf Maß fertigen lassen

Holzbett

Holzbett

Die Grundlage für eine erholsame Nacht ohne jegliche Überraschungen ist in jedem Fall das richtige Bett. Ein Bettgestell besteht zunächst aus dem Rahmen, dann aus dem Lattenrost und schließlich aus einer Matratze. Diese Dinge bilden zusammen das Bett. Im Schlafzimmer ist das Bett das zentrale Möbelstück – daher gehört das richtige Modell, das auch zu den restlichen Möbeln passt, in jedem Fall dazu. Man findet Betten heutzutage in allen Farben, Formen und Größen. Es gibt Einzelbetten, Doppelbetten und sogar runde Betten.

Die klassischen Maße fürdas Einzelbett sind entweder 90 x 200 cm oder 100 x 200 cm. Für durchschnittlich schwere und große Menschen, die alleine schlafen, reicht dies auch sicherlich vollkommen aus.

Das am meisten vorkommende Maß für ein Doppelbett ist 180 x 200 cm. Wenn es im Schlafzimmer weniger Platz gibt, so kann man auch ein bett mit den Maßen 160 x 200 cm zurück. ISt der Raum dagegen groß, spricht nichts dagegen, sich für ein Bett mit dem Format 200 x 200 cm zu entscheiden. Viel Platz für jeden ist somit in jedem Fall garantiert.

Das typische Zwischenmaß ist das Maß 140 x 200 cm. Bei Singles und vor allem der jugnen Generation ist dieses Maß besonders beliebt, da man sowohl alleine als auch mit jemand anderem im Bett schlafen kann. Alleine hat man hier in jedem Fall sehr viel Platz.

Wer sich etwas besonderes gönnen will, greift aber auf die Hilfe eines Tischlers zurück. Möbeltischler können einem ganz nach den eigenen Geschmack und nach den Besonderheiten des Raumes den ganz persönlichen Traum vom Einzelstück erfüllen.

Natürlich spielt auch das Design eine Rolle. 2011 sind besonders schlichte, puristisch gestaltete Betten sehr modern, die sich ganz einfach in den Raum mit einbringen, ohne zu klobig zu wirken. Hier kann man wiederum aus vielen Farben, Größen und Stilen wählen – wofür man sich entscheidet, bleibt einem selbst überlassen.

Februar 11th, 2011 | Kommentieren

Möbelhäuser: Rabattaktionen machen es kleineren Betrieben schwer

Möbelhaus Handwerk by Flickr ack-online deIn letzter Zeit machen immer mehr kleinere Handwerkbetriebe ihrem Ärger Luft. Schon seit längerem haben sie unter der „Geiz ist geil“-Mentalität der großen Konzerne zu leiden. Vor allem im Bereich des Möbelhandwerks stehen immer mehr Betriebe vor dem Aus.

Bis Rabatten von bis zu 70% locken die großen Möbelketten ihre Kunden. Doch dies ist meist nur möglich, wenn vorher etwas auf den Preis draufgeschlagen wurden und/oder die Qualität nicht stimmt. Hierbei haben natürlich kleine Schreinereien und Co. keine Chance.

Natürlich haben sie preislich auch einen kleinen Spielraum, dieser liegt aber bei weitem nicht bei 70%…

So ist vor allem im Möbelhandwerk bei den Kleineren Kreativität gefragt. Ihr Vorteil: Sie können ganz spezielle Werbeaktionen durchführen und diese individueller gestalten. Sowieso ist Individualität das größte Kapital von kleineren Betrieben, was sie unbedingt auch ausspielen sollten. Bei all dem billiger, billiger und billiger ist zudem ein weiterer interessanter Trend zu beobachten. Immer mehr Menschen werden Qualität und persönliche Beratung wieder wichtiger…

Hoffen wir also, dass den Leuten langsam aber sicher ein Licht aufgeht. 😉

Februar 18th, 2010 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).