Umzug – einfach und ohne Stress

Umziehen

Umziehen

Egal ob Sie mit einem Unternehmen oder in eigener Regie umziehen, es gibt immer viele Kleinigkeiten zu beachten, die einem das Leben und den Umzug schwer machen können. Gründliche Planung und Vorbereitung sind der Anfang eines jeden Umzugs, denn Überraschungen gilt es zu vermeiden.

Bevor gepackt wird, ist eine ausreichende Anzahl Umzugskisten zu besorgen. Umzugskartons erhält man entweder vom Umzugsunternehmen, von Freunden oder man kauft sie im Baumarkt. Kartons kann man nie genug haben, verkaufen lassen sie sich nach dem Umzug wieder auf dem Flohmarkt oder bei Umzüge Kleinanzeigen, wo man im Übrigen auch Umzugshelfer recht schnell und günstig findet. Ein weiterer wichtiger Schritt ist ausmisten. In Schränken, Keller und Speicher findet man eine Vielzahl an Dingen, die man nicht mehr benötigt oder mitschleppen will. Auch wenn der Abschied manchmal schwerfällt, es lohnt sich um Platz und Gewicht zu sparen.

Wenn es soweit ist die Kartons zu füllen, halten Sie genug Verpackungsmaterial und Klebeband bereit. Eine deutliche Beschriftung der Kartons hilft dabei, diese in der neuen Wohnung direkt in die richtigen Räume zu tragen. Es ist auch sehr hilfreich für jeden Karton oder jede Kiste ein kurzes Inhaltsverzeichnis in Stichworten anzulegen. Danach kann man beim Auspacken Prioritäten setzen und nicht so dringend benötigte Dinge noch ein paar Tage stehen lassen, farbige Sticker erfüllen den gleichen Zweck.

Wichtig zu wissen ist auch, welchen Raum man zuletzt bzw. zuerst nutzt. Wird der Umzug an einem Tag durchgeführt, ist normalerweise das Bett das Möbelstück, das als erstes aufgebaut wird, denn die erste Nacht auf einer Luftmatraze ist kein gelungener Anfang. Der wichtigste Karton ist der, der die notwendigsten Gegenstände für einen sofortigen Neustart enthält. Dieser Karton sollte immer greifbar sein und ein Starterset enthalten mit Geschirr, Besteck, Wasserkocher, Handtüchern, Toilettenartikeln usw., Dinge die man immer und sofort benötigt. Die Werkzeugkiste gehört ebenso dazu.

Für alle Ab- und Ummeldungen von Lastschriften und Einzugsermächtigungen ist jede Bank gerne behilflich. Eine Tabelle, die Übersicht über den regelmäßigen Zahlungsverkehr gibt, kann als Checkliste dienen und sollte sorgfältig angelegt werden. Telefon, Strom, Wasser, Post, Auto sind nur einige Posten der Checkliste.

Getränke und Verpflegung für alle Helfer erhalten die gute Laune und verleihen Kräfte damit jeder Umzug ohne Stress erfolgen kann.

August 11th, 2011 | Kommentieren

Die Planung ist die halbe Miete – Gibt es den perfekten Umzug?

Jeder Mensch zieht von Zeit zu Zeit in seinem Leben um. Mit einem Umzug beginnt aber meist nicht nur ein neuer Lebensabschnitt, sondern vor allem eine stressige Zeit. Grundsätzlich sollte man auf eine Umzugsfirma nicht verzichten. Die Profis übernehmen den Transport und greifen zudem bei der Planung helfend unter die Arme. Außerdem sind sie im Vergleich zu ihren Leistungen auch recht günstig. Bei einem Umzug kommt es vor allem auf die Planung an. So sollte man versuchen vor dem eigentlichen Umzugstag die verschiedensten Dinge zu regeln. Neben den Absprachen mit dem Energieversorger handelt es sich auch um die Ummeldung bei den Versicherungen.
Des Weiteren sollte man sich genau überlegen, welche Gegenstände mit in die neuen vier Wände sollen. Kartons sollten schrittweise gepackt und gut beschriftet werden. Wenn zerbrechliche Gegenstände in den Umzugskisten verschwinden, muss dies auf den Kartons auch vermerkt werden. Wer geschickt und insbesondere auch strukturiert packt, kann sich langfristig einen deutlichen Arbeitsaufwand sparen.

Oktober 16th, 2009 | Kommentieren

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).