Weiterbildung immer wichtiger durch Fachkräftemangel und Globalisierung

cc by flickr / HARO Flooring - Parkett & Laminat

Die wachsende Bedeutung von Aus- und Weiterbildung im Bereich des Handwerks hat zwei Hauptgründe. Laut Handwerkskammer droht in den folgenden zehn Jahren ein enormer Fachkräftemangel durch den demografischen Faktor in Deutschland. Viele kleine oder mittelgroße Handwerksbetriebe können keinen qualifizierten Nachwuchs für die Geschäftsübernahme finden. Denn mittlerweile macht es sich bemerkbar, dass jahrelang das Thema Ausbildung und Fortbildung stiefmütterlich behandelt wurde. Mit dem Ergebnis, dass der Nachwuchs fehlt.

In immer weniger Regionen ist es üblich, dass die Nachkommen das Familiengeschäft übernehmen wollen. Als Gründe werden hier oft die unsichere Konjunkturlage, die fehlende Kooperationsbereitschaft von Banken, zu finanzieren, und schlichtweg andere Interessenschwerpunkte genannt. Trotzdem können die Handwerkskammern dem Betriebesterben nicht tatenlos zusehen. Daher wird es immer wichtiger, Unternehmern, die bereit sind einen Betrieb zu übernehmen, richtig zu qualifizieren. Neben der Fortbildung zum Meister, kooperieren die Kammern mittlerweile mit Abendakademien, die eine grundständige betriebswirtschaftliche Weiterbildung anbieten.
Die Bedeutung einer zeitgemäßen Ausbildung auch in der BWL und VWL nimmt gerade durch den globalen Handel immer weiter zu. Denn verstehen auch die mittelständigen Unternehmen das Verhalten der Märkte, können andere Strategien entwickelt werden. Das was bislang als bedrohliches Szenario gezeichnet wurde, nämlich dass ferne Märkte in deutschen Unternehmen an Einfluss gewinnen, kann ebenso ein Vorteil sein. Denn der Absatzmarkt für deutsche Unternehmen hat sich im gleichen Maße erweitert. Daher kann zum Beispiel die Einrichtung einer Webseite neue Kunden binden. Durch einen Versandshop im Internet werden zudem neue Kundenkreise erschlossen. Doch das ist nur mit einem guten Marketingkonzept möglich.
Ein weiterer bedeutender Faktor für Fortbildung sind neue Technologien und Materialien. Besonders aus dem Gebiet der Computertechnik werden ständig durch Innovationen neue Verarbeitungstechniken in den Arbeitsprozess eingebracht.
Die Handwerkskammern stehen jedoch erst am Anfang einer wichtigen Entwicklung. Bildungsgutscheine und Bildungsprämie von Seiten des Staates sind ein Schritt in die richtige Richtung, aber nur der erste.
Tags: , , , , , , , Dezember 17th, 2012 Veröffentlicht in Ausbildung, Berufe

Geben Sie einen Kommentar ab.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sitemap | Twitter Handwerk-Dienst | BloggerAmt | Impressum |Artikel (RSS) und Kommentare (RSS).